Rot Weiss Ahlen gegen SV Rödinghausen

Als TEAM zum Sieg

Nach der 0:2-Niederlage am Mittwoch gegen Alemannia Aachen kann die Mannschaft von Rot Weiss Ahlen am Samstag um 14 Uhr im Wersestadion den Verlust der drei Punkte gegen die Kaiserstädter wieder wettmachen. Zu Gast wird der SV Rödinghausen sein. „Eine ganz starke Mannschaft, wie wir im Westfalenpokal erleben konnten, aber wir haben sie letzte Saison zu Hause mit 3:2 besiegen können und auch das Hinspiel haben wir mit 1:0 für entscheiden können“ bewertet Trainer Andreas Zimmermann den kommenden Gegner. Nach dem Spiel gegen Aachen muss er nun sein Team umstellen. Oktay Dal hat sich eine Muskelverletzung zugezogen und Bennet Eickhoff erhielt in der 72. Spielminute die Gelb-Rote Karte. „Zwei wichtige Spieler die zu ersetzen sind, wer dafür ins Team kommt steht vor dem Abschlusstraining noch nicht fest“ möchte sich Zimmermann noch nicht festlegen. Der Gegner aus Rödinghausen reist mit einem Last Minute Sieg gegen Bonn an und rangiert im Moment auf dem sechsten Tabellenplatz. Also im Niemandsland der Tabelle. Sie können also befreit aufspielen. Für Rot Weiss Ahlen gilt: „Wir können nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewinnen. Nur als TEAM ist ein Sieg möglich. Zu diesem TEAM zählen alle, ausnahmslos alle. Totales Engagement der Spieler, eng zusammen mit den Fans, den Sponsoren, den Sympathisanten und dem gesamten Staff. Wir zusammen sind ein Team, da muss jeder für jeden da sein. Dann werden wir auch die wichtigen drei Punkte im Wersestadion halten können“ ist sich Zimbo sicher. Die Tabelle der Regionalliga West ist im Moment bereinigt, da nahezu alle Nachspiele ausgetragen wurden. Rot Weiss Ahlen hat 43 Punkte auf dem Habenkonto und somit sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, den gerade der SV Straelen mit 37 Punkten belegt. „Wir können mit einem Sieg gegen Rödinghausen endlich den Klassenerhalt perfekt machen und diesen auch gebührend feiern. Also kommt alle und lasst uns als TEAM zusammen den Sieg einfahren“ freut sich Trainer Andreas Zimmermann nach zwei Spieltagen Pause in der Quarantäne auf die Begegnung.