Pressekonferenz: SV Rödinghausen gegen Rot Weiss Ahlen

Andreas Zimmermann: Diesen Sieg mussten wir uns hart erarbeiten. Da haben wir die ganze Woche drauf hingearbeitet. Von Anfang an haben wir schon offensiv und defensiv gearbeitet, um Rödinghausen auf der einen Seite nicht zu Torchancen kommen zu lassen. Auf der anderen Seite den Punch zu setzen. Ich hab meinen Jungs gesagt, wir müssen Männerfußball spielen. Dazu gehört Zweikampfführung, mannschaftliche Geschlossenheit und anpeitschen bei jedem Pass. Genau das haben wir heute von der ersten Minute an gemacht. Das war eindrucksvoll. Ich war mir sicher, dass wir hier heute mindestens einen Punkt mitnehmen werden, dass es drei wurden, ist natürlich super. Wir wollten immer wieder versuchen in die Schnittstellen zu spielen, genau da kam der Ball hin und David Mamutovic läuft in der Situation gut durch und den dann auch noch zu chippen, war dann noch überragend. Ich muss dabei sagen, dass wir keine 100%ige Chance zugelassen haben. Klar haben die Gastgeber gut gedrückt, gerade in den letzten Minuten, aber wir haben auch da nichts zugelassen. Wir wollten den Sieg heute unbedingt und das haben wir heute gezeigt, nach den beiden letzten nicht so guten Spielen, war es enorm wichtig heute den Dreier zu holen. Damit haben wir den Abstand nach der Niederlage von Alemannia Aachen wieder vergrößert, damit sind wir da wo wir jetzt stehen und da wollen wir auch bleiben.

Carsten Rump. Wir haben bis auf das Tor auch nicht viele Chancen zugelassen. In den letzten Wochen haben wir gut gepunktet, heute war etwas der Wurm drin, aber es ist auch kein Weltuntergang, wenn man mal gegen RW Ahlen verliert.)

Fotos von Marc Kreisel