Patrik Twardzik kommt, Bennet Eickhoff bleibt

Ahlens Trainer Andreas Zimmermann mit den bisherigen Neuzugängen: (hinten v.l.) Martin Velichkov, Andreas Zimmermann, Patrik Twardzik, (vorne v.l.): Noyan Bayaki und Leonardo Marino (beide aus der A-Jugend) Bild: Henning Wegener

Der nächste Neuzugang für Rot Weiss Ahlen! Patrik Twardzik wechselt vom VfB Germania Halberstadt zu den Wersekickern. In Halberstadt war der 28-Jährige Linksfuß Kapitän und ist im defensiven Mittelfeld als auch auf der linken Außenbahn einsetzbar. Beim Trainingsauftakt am Montagabend (5. Juli) war er bereits mit von der Partie. „Patrik hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben und wird der Mannschaft dabei helfen, ihre Ziele zu erreichen“, erklärt Ahlens sportlicher Leiter, Joachim Krug.

Bennet Eickhoff bleibt Ahlener Bild: Henning Wegener

Auch Bennet Eickhoff bleibt an Bord
Nach seinem Urlaub hat auch Bennet Eickhoff bei RW Ahlen um ein weiteres Jahr verlängert. Der 25-jährige Verteidiger, der 2019 vom TuS Haltern in die Wersestadt gekommen ist, geht damit in seine dritte Saison für die Wersekicker. In der vergangenen Saison gehörte er fast immer zur Stammelf.

Die ehemaligen A-Jugendlichen Noyan Bayaki, Tidiane Gueye und Leonardo Marino gehören fortan zum Kader der Ersten.

Arda Nebi (Ziel unbekannt, Paolo Maiella, Luca Steinfeldt (beide SV Lippstadt 08), Rafael Hester (Sportverein Schermbeck), Veith Walde (Ziel unbekannt), Phillip Aboagye (Wuppertaler SV), Koray Kacinoglu (Sportfreunde Baumberg), Bernd Schipmann (Asien), Jan Holldack (Karriereende) und Adrian Oeynhausen (zurück zum SC Paderborn) haben den Verein verlassen.