Mission Klassenerhalt vorzeitig erfüllt

Das Team feiert mit den Fans

Bereits am drittletzten Spieltag der Saison, haben die Spieler von Rot Weiss Ahlen durch einen 2:1-Sieg gegen den SV Rödinghausen den Klassenerhalt perfekt gemacht. „Wir haben heute gesagt, wir wollen als TEAM antreten und das ist uns gelungen, Dazu wollten wir den Tag der Arbeit schon heute begehen“ grinste Trainer Andreas Zimmermann nach der Partie schelmisch. Gearbeitet hat sein Team auf jeden Fall. Die Gäste sind auf vielen Positionen mit sehr guten Spielern besetzt. Bestes Beispiel ist da, der 37 jährige ehemalige Ahlener Daniel Flottmann. „Nach dem Spiel habe ich ihm gesagt, dass ich vor ihm den Hut ziehe, er ist in nahezu jedem Spiel dabei gewesen, dass ist schon ein wahnsinnige Leistung!“ lobte Zimbo den Kapitän der Gäste. Seine Spieler haben sich gegen den bärenstarken Gegner in die Partie gekämpft. Bereits in der zweiten Spielminute setzte sich David Mamutovic gegen seinen Gegenspieler durch und passte zu Jan Holldack, dessen Schuss knapp am Kasten vorbeizischte. Nur Minuten später setzte sich Gianluca Marzullo an der Torauslinie durch, spielt den Ball auf den Keeper, der lässt das Leder prallen. Romario Wiesweg steht goldrichtig, doch er bringt das Spielgerät nicht im Tor der Rödinghausener unter, Im direktem Gegenzug kam Patrick Kurzen mit einem satten Schuss zur ersten Chance seiner Farben. Weiter ging die wilde Fahrt, Sebastian Mai ist auf dem Weg zur Führung und wird im letzten Moment gestoppt. Eine Schrecksekunde erlebten die 402 Zuschauer im Wersestadion als Damjan Marceta mit den Köpfen aneinander rasselten, Beide blieben liegen und mussten behandelt werden. Marceta musste noch auf dem Platz getackert werden, Ahlens Arzt Rüdiger Mai unterstützte seinen Kollegen aus Rödinghausen dabei. Weiter ging es für beide Spieler, aber Ahlen versuchte weiter Druck aufzubauen und erspielten sich die nächste große Chance. David Mamutovic brachte Jan Holldack in Position, der spielte den Ball auf Gianluca Marzullo verpasst in aussichtsreicher Position. Danach wieder die Ahlener im Angriff. Mordecai Zuhs erkämpft sich das Leder und spielt eine diagonal Pass auf Jan Holldack, der bringt David Mamutovic ins Spiel und er erzielt die 1:0-Führung (27.) Doch der Jubel war noch nicht ganz zu Ende, da fiel auch schon der Ausgleich, Nach einer Ecke stieg der mit einem Turban versehene Damjan Marcet am höchsten und wuchtete den Ball am Ahlener Keeper Martin Velichkov zum Ausgleich in die Maschen (28.) Der Treffer schien Wirkung bei den Gastgebern hinterlassen zu haben, denn auf einmal war Rödinghausen am Drücker. In der 35. Minute hämmerte Patrick Choroba das Leder an den Pfosten. Kurz vor der Pause klingelte es im Kastem der Ahlener, doch der Treffer von Choroba wurde vom Schiedsrichtergespann nicht anerkannt. Nach dem Seitenwechsel kamen die Rot Weissen stark aus der Kabine. Sebastian Mai hatte die Führung auf dem Schlappen, doch Gästekeeper Leon Tigges kann den Schuss gerade noch abwehren. Im Gegenzug klatschte das Leder nach einem Schuss von Yassin Ibrahim an die Latte des Ahlener Tores. Mike Pihl nahm in der Folgezeit den Ball auf schickte Noyan Efe Bayaki auf die Reise. Er sieht, dass Rödinghausenschreck David Mamutovic freisteht und sein genialer Pass findet ihn. Er nimmt den Ball an und erzielt den 2:1- Siegtreffer. Sebastian Mai erhöht sogar auf 3:1, doch auch hier versagt der Schiedsrichter dem Treffer die Anerkennung, da eine Abseitsstellung vorgelegen haben soll. Danach verfiel die Begegnung in ein reines Kampfspiel. Rödinghausen versuchte alles, um noch den Ausgleich zu erzielen und Ahlen wehrte alle Angriffe ab. Riesenjubel, als der Unparteiische nach 96 Minuten die Begegnung endlich abgepfiffen hat. „Wir haben eine TEAM-Leistung abgerufen, wie wir es vorher besprochen und gefordert haben. Es ist ein geiles Gefühl unser großes Ziel erreicht zu haben. Das wird heute gefeiert, aber wir haben noch zwei Spiele und auch die wollen wir noch für uns entscheiden wollen!“ schaute ein gut gelaunter Trainer schon wieder direkt in die Zukunft.

RWA: Velichkov – Pihl, Kahlert, Francis, Zuhs – Wiesweg, Twardzik (90. Lindner) – Mamutovic, Holldack (46. Bayaki) , Mai (84. Das) – Marzullo  

Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Sebastian Mai
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Jan Holldack
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Jan Holldack
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Gianluca Marzullo
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Sebastian Mai
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Gianluca Marzullo
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen David Mamutovic
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen David Mamutovic
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Mordecai Zuhs
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Mordecai Zuhs
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Jubel Mannschaft 1_0
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Jubel David Mamutovic 1_0
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen das 1_1
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Mordecai Zuhs
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Mordecai Zuhs
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Daniel Francis,Martin Velichkov
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Daniel Francis,Martin Velichkov
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Gianluca Marzullo
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Daniel Francis
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Martin Velichkov
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Noyan Bayaki
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Jubel Mannschaft 2_1
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Jubel Mannschaft 2_1
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Jubel Mannschaft 2_1
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Sebastian Mai
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Leonardo Marino
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Noyan Bayaki
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Andreas Zimmermann
Fussball Regionalliga RW Ahlen Roedinghausen Jubel Nilius, Rene Grabowski

Fotos von Henning Wegener

Interviews von Sarah Wick