Kevin Kahlert und Aykut Soyak verstärken das Team

Vor dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach II am Samstag, 14. November, 14 Uhr, im Wersestadion kann Rot Weiss Ahlen zwei Neuverpflichtungen vermelden, und zwar Innenverteidiger Kevin Kahlert und Aykut Soyak als offensiver Mittelfeldspieler. „Beide haben am Mittwoch den Vertrag unterzeichnet und sind bereits spielberechtigt“, freut sich RW-Geschäftsführer Gero Stroemer.

Aykut Soyak (l.) und Kevin Kahlert streifen sich ab sofort das Ahlener Trikot über Bild: Sarah Wick/RW Ahlen

Der 31-jährige Kahlert wurde in Wolfsburg geboren und dort auch fußballerisch ausgebildet. Beim VfL Wolfsburg spielte er in der Jugend, unter anderen in der U19-Bundesliga, und später in der zweiten Mannschaft. In der Regionalliga Nordost, wo auch sein letzter Club Altglienecke spielt, kam er auf 167 Einsätze und spielt jetzt erstmals in der Regionalliga West. „Mit Kevin Kahlert konnten wir einen erfahrenen Mann für die Defensive verpflichten, der bei Standardsituationen auch eine gewisse Torgefährlichkeit besitzt. Körperlich werden wir durch ihn noch einmal an Präsenz und Erfahrung gewinnen“, ist sich Ahlens Coach Björn Mehnert sicher.

Aykut Soyak ist 25 Jahre alt und kommt aus Paderborn. Beim dortigen SC hat er die Jugendmannschaften durchlaufen und spielte später sowohl in der zweiten als auch in der ersten Herren-Mannschaft. In der 3. Liga absolvierte er 18 Spiele für den SC. „Aykut Soyak hat seine Qualitäten in Paderborn und in den anderen Vereinen, bei denen er gespielt hat, unter Beweis gestellt. Aykut schlägt extreme gute Standards und bringt ein gutes Passspiel mit“, erklärt Mehnert.

Soyaks letzter Verein war der 1. FC Lokomotive Leipzig, der aktuell in der Regionalliga Nordost spielt. „Wir glauben, dass die beiden noch einmal starke Akzente setzen“, so Ahlens Trainer abschließend – bestenfalls schon im Heimspiel am Samstag gegen die Gladbacher Fohlen.