Alles kann, nichts muss: Ahlen empfängt Tabellenführer

RW Ahlen, hier mit (v.l.) Koray Kacinoglu und Arda Nebi, hat am Samstag den Tabellenführer Borussia Dortmund II zu Gast Bild: Sarah Wick

Am Samstag,13. März, 14 Uhr ist Spitzenreiter Borussia Dortmund II im Wersestadion zu Gast. Der Tabellenführer hat in dieser Regionalliga-Saison erst einmal den Platz als Verlierer verlassen – und auch diese einzige Niederlage liegt schon ein paar Monate zurück.

„Wir spielen gegen den Spitzenreiter, der richtig gut drauf ist“, bringt es Ahlens Trainer Andreas Zimmermann auf den Punkt. Die Wersekicker können gegen die Dortmunder Amateure auf jeden Fall befreit aufspielen, schließlich sind die Borussen der klare Favorit. Noch schwieriger wird die Aufgabe, da Zimmermann am Samstag auf einige Spieler verzichten muss, darunter Romario Wiesweg (Gelb-Rot) und Bennet Eickhoff (fünfte Gelbe Karte).

Alles kann – nichts muss, lautet demnach die Devise für das Heimspiel gegen Dortmund II. „Die Jungs müssen gar nichts – außer, Spaß am Fußball zu haben. Dann ergibt sich der Rest von selbst“, erklärt Andreas Zimmermann. „Gegen Bonn haben sich die Jungs besonders in der ersten Halbzeit zu viel Druck gemacht, das geht dann meistens nach hinten los“, so der Ahlener Trainer weiter.

Dortmund sei natürlich insbesondere in Sachen Chancenverwertung noch einmal ein ganz anderes Kaliber als beispielsweise Bonn, aber: „Wir versuchen das Beste herauszuholen. Das Gute ist, dass der Platz uns eher ein Stück weit entgegen kommt als Dortmund“, sagt Zimmermann.