Alles auf Anfang für RW Ahlen in Straelen

Neues Spiel, neues Glück, heißt es beim Roulette. Auch für Rot Weiss Ahlen steht am 20. Spieltag ein neues Spiel auf dem Programm. Gegner am Samstag, 12. Dezember, um 14 Uhr, ist der Tabellen-14. SV Straelen. Das Spiel wurde auf Kunstrasen verlegt.

Kevin Kahlert ist nach seiner Rotsperre wieder im Kader Bild: Henning Wegener

Alles auf Anfang also für RW Ahlen. Auf das Glück können sich die Ahlener in dieser Saison bisher nicht verlassen. Also muss es für den Tabellenletzten über den Kampf gehen. „Die Jungs sind willig, das haben sie im Training gezeigt“, erklärt Andreas Zimmermann. Das Last-Minute-Unentschieden vom vergangenen Samstag gegen Bergisch Gladbach sei abgehakt und nicht mehr in den Köpfen der Spieler, so Zimmermann weiter. Die Erkenntnis, welche die Mannschaft daraus mitnehmen könne, sei, dass der verschenkte Dreier auf ihr Konto geht. „Wir waren nicht über die volle Distanz höchst konzentriert. Da müssen wir ansetzen“, fordert Zimmermann.

Gegen Straelen gibt es eine neue Chance für die Ahlener zu zeigen, dass sie aus ihren Fehlern gelernt haben. Während für Ahlen die englische Woche am Samstag in Straelen erst beginnt – für Mittwochabend um 19 Uhr ist das Nachholspiel gegen Fortuna Köln angesetzt – ist Straelen bereits mittendrin. Am vergangenen Mittwochabend unterlag Straelen im Nachholspiel Tabellenführer Essen mit 1:4.