shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

Ahlen verpasst den Befreiungsschlag

Auswärts beim FC Gütersloh ist Rot Weiss Ahlen am 8. Spieltag der Saison nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Wenngleich unsere Mannschaft die aktivere war, verdiente sich keines der beiden Teams in einem schwachen Oberligaspiel die drei Punkte. Die Hoffnung im RWA-Lager war vor der Partie groß, beim Ligaschlusslicht den erhofften zweiten Saisonsieg einzufahren. Letztendlich reichte die Vorstellung der Mannschaft, die auch in Gütersloh interimsmäßig von Angelo Daut betreut wurde, nicht, um harmlose Gastgeber zu bezwingen. Trotz optischer Überlegenheit der Ahlener war es bezeichnend, dass es ganze 32 Minuten bis zur ersten nennenswerten Torchance dauerte, als Cihan Yilmaz FC-Schlussmann Frederic Westergerling prüfte.

Es blieb der einzige Torabschluss beider Teams im ersten Durchgang. Bemerkenswert war die Tatsache, dass Keeper Westergerling schon Ende der ersten Halbzeit auf Zeit spielte und etliche Sekunden von der Uhr nahm. Der unbedingte Wille der Gastgeber, das Heimspiel gewinnen zu wollen, war in solchen Momenten überhaupt nicht erkennbar. Der zweite Abschnitt begann aus Ahlener Sicht vielversprechend, da Marco Fiore (47.) und Sebastian Mützel (48.) schnell zu gefährlichen Abschlüssen kamen, doch das erhoffte Offensivfeuerwerk zündete dennoch nicht. RW-Torwart Bernd Schipmann blieb in den 90 Minuten dagegen auch weitestgehend ohne Beschäftigung und hatte seine beste Szene nach 63 Minuten, als er einmal in höchster Not einen Torschuss von Nick Flock abwehren musste.

Rot Weiss Ahlen übernahm in der Schlussphase noch einmal die Initiative und drängte auf das Last-Minute-Tor, doch Rene Lindner und Cihan Yilmaz blieben mit ihren letzten Möglichkeiten auch glücklos, so dass es am Ende bei einem 0:0 und großer Ernüchterung blieb. Weiter geht’s für uns in der Oberliga am nächsten Sonntag beim 1. FC Gievenbeck (15 Uhr). Zuvor findet am Donnerstag unser Kreispokalspiel in Liesborn statt (19:30 Uhr). Das nächste Heimspiel haben unsere Jungs am Freitag, den 12. Oktober, um 19:30 Uhr. Zu Gast ist dann Westfalia Rhynern. #nurgemeinsam


Rot Weiss Ahlen: Schipmann – Rios, Witt (83. Grodowski), Lindner, Perschmann – Mützel (70. Güney), Nieddu, Fiore, Kara – Yilmaz, Fuhsy (61. Onucka)

FC Gütersloh: Westergerling – Manstein, Lücke, Beuckmann, Widdecke – Benmarek – Flock, Tragoudas (89. Erdogmus), Aciz, Wieckowicz (67. Schwesig) – Schröder (18. Aygün)

Tore: Fehlanzeige

Gelbe Karten: Kara / Beuckmann

Zuschauer: 438

Schiedsrichter: Lars Lehmann

RWA auf Facebook
RWA auf Instagram
RWA-TV