shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

Cihan Yilmaz: Die 500 zum Abschied

„Il fenomeno“, das Phänomen, war der Name, den die Fußballwelt dem Brasilianer Ronaldo einst verlieh. Ein echtes Phänomen ist auch Cihan Yilmaz, der heute am letzten Spieltag ein ganz besonderes Spiel absolviert. Im Juni wird „Cio“ stolze 36 Jahre jung. Man merkt ihm sein Alter nur gelegentlich an, wenn er mal im Sprintduell mit einem jungen Nachwuchsspieler zweiter Sieger ist oder wenn Cio nach 70 Minuten auf dem Platz schon mächtig am schnaufen ist. Macht aber nichts und ist auch völlig normal. Alles andere als normal ist bis zum heutigen Tag seine Einstellung, denn auch wenn ihm sein Körper manchmal zuflüstert „Es reicht. Lass dich auswechseln“, denkt Cio gar nicht daran. Unerbittlich und unermüdlich rennt er bis zum Schlusspfiff über den Platz, treibt sich und seine Mitspieler an und wartet auf diesen einen Moment, um kurz vor Spielende das mögliche Siegtor für uns zu erzielen.

Cihan Yilmaz ist auf dem Platz stets ein Kämpfer, ein Anführer und ein Siegertyp. Geht es Cio nicht schnell genug oder wird der Ball zu oft zurück zum Torwart gespielt, möchte er seine Mitspieler ab und zu am liebsten auffressen. Läuft das Spiel seiner Mannschaft nicht wie erhofft, nimmt er kein Blatt vor den Mund und weist seine Kollegen auch gerne auf dem Platz zurecht. Doch wenn er wütend ist, dann immer nur für kurze Momente. Schon in der nächsten Situation ist Cio für seine Mitspieler wieder der Motivator, der jeden seiner Teamkollegen damit anstecken kann, wenn er fest davon überzeugt ist, die Partie bis zum Schluss noch gewinnen zu können. Als junger Spieler im Profifußball lernte er selbst von solchen Typen. Vor 16 Jahren wechselte Cihan bereits nach Ahlen, durfte als 20-Jähriger in der 2. Bundesliga erste Erfahrungen sammeln, ehe er später in der Türkei zum Fußballprofi reifte. 64 Mal lief er alleine dort in der ersten Liga auf. In der Qualifikation zur Champions League scheiterte er ganz knapp an der Hürde RSC Anderlecht, doch dafür stand er in Ligaspielen gegen Galatasaray, Fenerbahçe oder Beşiktaş Istanbul auf dem Rasen. Gegen Galatasaray erzielte er einmal den späten 2:1-Siegtreffer für Sivasspor, doch bei keinem Verein erzielte Cio mehr Treffer als bei RW Ahlen, nachdem er 2015 ins Wersestadion zurückkehrte.

128 Pflichtspiele hat er bis jetzt für uns absolviert. Insgesamt steht Cihan in seiner Karriere nun bei 499 Pflichtspielen im Seniorenbereich. Steht er also heute gegen Ennepetal für uns auf dem Rasen, ist es das 500. Spiel für ihn in einer Laufbahn, die vor allem durch viele wichtige und schöne Tore für uns so beeindruckend ist. 53 Treffer gehen im RWA-Trikot auf das Konto von Cihan. In der ewigen Bestenliste steht nur noch der große Musemestre Bamba vor ihm (58 Tore). Im letzten Saisonspiel wird er Bamba wohl nicht mehr einholen können, doch das ist auch nicht schlimm. Denn genau wie Musemestre Bamba hat auch Cihan Yilmaz längst Kultstatus in Ahlen erreicht und der wird schließlich für immer bleiben, genau wie die tollen Momente, die wir gemeinsam mit dem Phänomen Cihan Yilmaz bis jetzt erleben durften. Am Sonntag wird er sein letztes Spiel für Rot Weiss Ahlen absolvieren. Danke für alles, Cio!


 

Am 10. Dezember 2000 bestritt Cio sein erstes Pflichtspiel im Seniorenbereich. Es war ebenfalls in der Oberliga Westfalen. In der 90. Minute wurde er bei Westfalia Herne im Heimspiel gegen die TSG Sprockhövel eingewechselt. 2003, im Alter von 20 Jahren, machte er sein erstes Profispiel in der 2. Liga beim Spiel Ahlen – Mainz. In Deutschland und der Türkei absolvierte Cio 138 Partien in der 1. und 2. Liga. Dabei gelangen ihm 26 Tore.

RWA auf Facebook
RWA auf Instagram
RWA-TV