Selbstbewusste Ahlener treffen Freitagabend auf Paderborn

Bereits am Freitag (Anstoß 19:00 Uhr) eröffnet Rot Weiss Ahlen mit dem Gastspiel bei der U21 des SC Paderborn 07 den 31. Spieltag. In den vergangenen drei Partien gab es für Christian Britscho und seine Spieler sieben Punkte in der Oberliga – nur der ASC 09 Dortmund holte in diesem Zeitraum mehr Zähler. Dadurch konnte sich RWA nicht nur acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone erarbeiten, sondern auch das im Winter angepeilte Ziel, die Qualifikation für den Westfalenpokal, ist passend zum Saisonendspurt wieder in greifbarer Nähe und aktuell nur einen Punkt entfernt. Entsprechend selbstbewusst und zielstrebig wird unser Team auch die Aufgabe am Freitagabend angehen.

Offiziell ist die U21 des SC Paderborn 07 in der Rückrundentabelle auf dem dritten Rang. Doch die beiden Klubs davor, Schalke und Haltern, spielen bereits die gesamte Saison nahezu außer Konkurrenz. Sieht man von den beiden Teams ab, die an der Tabellenspitze einsam ihre Runden drehen, ist der Paderborner Nachwuchs die erfolgreichste Rückrundenmannschaft. Zur Winterpause noch in akuter Abstiegsgefahr, holte der SCP in diesem Jahr bereits 24 Punkte. Keine andere Mannschaft erzielte zudem 2019 so viele Tore wie unser kommender Gegner (38 Treffer). „Paderborn ist seit dem Winter richtig in Fahrt gekommen. Das ist eine sehr spielstarke Mannschaft mit enormer Offensivqualität“, weiß auch Christian Britscho, dass ihm und seinen Spielern ein schweres Duell bevorsteht.

Neben den derzeit verletzten Akteuren fallen auch Enes Güney und Bernd Schipmann aus, die beide erkrankt sind. Der dünne Kader wird somit auch am Freitag wieder von einigen U19-Spielern verstärkt. Wer unser Team beim Flutlichtspiel gegen Paderborn unterstützen möchte, fährt bitte nicht in Richtung Paderborner Trainingszentrum, denn unser Spiel findet auf der Anlage des SC Delbrück statt. Die genaue Adresse lautet: Stadion Laumeskamp, Boker Straße 31, 33129 Delbrück. #nurgemeinsam