Bruchlandung im zweiten Durchgang

Christian Britscho und Ivan Markow waren sich nach der Partie schnell einig. Beide Trainer sprachen von einer verrückten Achterbahnfahrt, auf der einem aus Ahlener Sicht unwohl werden konnte. Mit 2:6 (1:1) endete das Heimspiel gegen den TuS Erndtebrück. Doppelpacker Martin Fuhsy hatte RWA Anfang der zweiten Halbzeit noch mit 2:1 in Führung gebracht, doch in der Folge war bei den Gästen jeder Schuss ein Treffer. Ein deutliches Ergebnis nach einem gar nicht so deutlichen Spielverlauf, doch die Effizienz der Gäste war erdrückend.

Schon in der 11. Minute gelang Erndtebrück die Führung durch Philipp Böhmer. Kurz vor der Pause fiel der 1:1-Ausgleich, nachdem bei unserer Mannschaft bis dahin recht wenig zusammenlief. Nach starker Balleroberung von André Witt und dem Abschluss von Timon Schmitz, den Schlussmann Paul Schünemann nicht festhielt, war Fuhsy zur Stelle (40.). Entschlossener trat unser Team kurz nach Wiederbeginn auf. Als Belohnung traf Fuhsy schnell zum 2:1. Mehmet Kara hatte seinen zweiten Treffer des Tages aufgelegt (52.). Doch es dauerte nur drei Minuten, in denen aus der Führung ein erneuter Rückstand wurde. Zum 2:2 traf Xhuljo Tabaku (56.) und Augenblicke später lief Peter Rios im eigenen Strafraum seinem Gegenspieler in die Beine: Den Strafstoß verwertete Lukas Rösch (59.).

Unsere Mannschaft versuchte danach zurückzuschlagen, doch dabei wurde die Defensive viel zu achtlos vernachlässigt. Die Folge war eine One-Man-Show von Tabaku, der drei weitere Treffer folgen ließ – alle nach dem identischen Muster. Ein weiter Ball nach vorne und Tabaku konnte im Laufduell seine unglaubliche Schnelligkeit ausspielen. Beim 2:4 schüttelte er Rene Lindner, beim 2:5 Giuliano Nieddu und beim 2:6 Sebastian Stroemer ab. So gelangen dem Offensivmann der Gäste drei Tore in der 68., 72. und 78. Minute. Zu allem Überfluss vergab Cihan Yilmaz noch einen Elfmeter nach einem Foul an Witt (79.). Es passte ins Bild an diesem sonnigen Tag mit einer vollkommen verkorksten zweiten Halbzeit. Am kommenden Wochenende pausiert die Oberliga. Das nächste Spiel haben wir somit erst am 10. März beim SV Schermbeck. #nurgemeinsam


Rot Weiss Ahlen: Schipmann – Rios (61. Stroemer), Nieddu, Lindner, Güney – Budak, Witt – Mützel (68. Yilmaz), Schmitz, Kara – Fuhsy

TuS Erndtebrück: Schünemann – Yamazaki, Terzic (7. Hilchenbach), Hunold, Tomita – Reichert (70. Biskup), Mißbach – Attia, Böhmer, Tabaku – Rösch (70. Ruzgis)

Tore: 0:1 Böhmer (11.), 1:1 Fuhsy (39.), 2:1 Fuhsy (52.), 2:2 Tabaku (56.), 2:3 Rösch (59., Foulelfmeter), 2:4 Tabaku (68.), 2:5 Tabaku (72.), 2:6 Tabaku (78.)

Gelbe Karten: Rios, Stroemer / Hilchenbach, Ruzgis, Mißbach, Yamazaki

Zuschauer: 411

Schiedsrichter: Timo Gansloweit