shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

Guter Auftritt wird nicht belohnt

Ohne die erhofften Punkte musste unser Team die Heimreise aus Siegen antreten. Im Leimbachstadion unterlag RWA den Sportfreunden Siegen unglücklich mit 2:3, obwohl man erst in der Schlussphase der Partie in Führung ging. Doch die beiden Treffer von Martin Fuhsy und Sebastian Mützel reichten nicht, da Siegen innerhalb von nur 120 Sekunden doppelt zur Stelle war. In einem 4-1-4-1-System schickte Interimstrainer Angelo Daut seine Mannschaft ins Rennen, in der mehrere wichtige Spieler fehlten. Dennoch hinterließ Ahlen einen starken Eindruck und ließ vor allem defensiv kaum etwas zu. Bereits in der 15. Minute gelang Fuhsy nach Vorarbeit von Peter Rios die Führung. Wenig später ergaben sich weitere Chancen, die Martin Fuhsy in beiden Fällen nicht nutzen konnte.

Es dauerte bis zur 39. Minute, bis die Gastgeber einen ersten Torschuss abgaben. Daher war auch mit dem 1:1-Ausgleich in Minute 42 nicht unbedingt zu rechnen. Siegens Ryo Suzuki traf nach einer Flanke per Kopf, weil Rot Weiss für einen kurzen Moment die eigene Ordnung aufgab. Nach dem Seitenwechsel erlebten die Fans einen offenen Schlagabtausch. Die größte Chance hatten die Sportfreunde durch Suzuki, der an Tim Oberwahrenbrock scheiterte (62.). In der 77. Minute ging unser Team erneut in Front. Sebastian Mützel verwandelte einen berechtigten Foulelfmeter, nachdem Enes Güney zuvor regelwidrig getroffen wurde. Jedoch nahm das Spiel danach schnell eine unerwartete Wendung. Nur eine Minute nach dem Elfmeter antwortete Siegen mit dem 2:2 durch Jacob Pistor (78.). Wiederum nur Augenblick später gelang Masahiro Endo das 3:2. Seinen Schuss konnte Oberwahrenbrock nur noch an die Unterkante der Latte lenken, von wo aus der Ball hinter der Linie aufkam (80.).

In den letzten Minuten warf unsere Mannschaft alles nach vorne, kam durch Cihan Yilmaz und André Witt noch zu Chancen, doch die Belohnung für einen couragierten Auftritt in Siegen blieb aus. Am nächsten Sonntag kommt es nun im Wersestadion zum Heimspiel gegen den Holzwickeder SC (15 Uhr). #nurgemeinsam


Rot Weiss Ahlen: Oberwahrenbrock – Stroemer (55. Güney), Grodowski, Witt, Perschmann – Nieddu – Mützel, Kara, Yilmaz, Rios (79. Meibeck) – Fuhsy (72. Özgür)

Sportfreunde Siegen: Thies – Becker (79. Krämer), Dreisbach, Below, Dodic – Kaminishi – Suzuki (64. Pistor), Jost, Brusch, Yildirim (73. Germann) – Endo

Tore: 1:0 Fuhsy (15.), 1:1 Suzuki (42.), 2:1 Mützel (77., Foulelfmeter), 2:2 Pistor (78.), 2:3 Endo (80.)

Gelbe Karten: Stroemer / –

Zuschauer: 634

Schiedsrichter: Stefan Tendyck

RWA auf Facebook
RWA auf Instagram
RWA-TV