Enes kam, sah und siegte › Rot Weiss Ahlen e.V.
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

Enes kam, sah und siegte

Rot Weiss Ahlen ist Derbysieger! Im Endspiel um den Kreispokal gewann unsere Mannschaft am Freitagabend im Wersestadion mit 1:0 gegen die SpVg Beckum. Das entscheidende Tor gelang dabei einem A-Jugendlichen, der Rot Weiss damit nicht nur zum Titelgewinn verhalf, sondern auch zur Teilnahme am kommenden Westfalenpokal. Es war ein rassiges Derby mit vielen Nickeligkeiten, das von der Spannung und nicht von der spielerischen Klasse beider Teams lebte. Herausgespielte Torchancen bekamen die über 600 Zuschauer kaum zu sehen, dafür jedoch umso mehr Kampf im Duell unter Nachbarn. Die erste nennenswerte Gelegenheit des Spiels hatten die Beckumer durch Oliver Cylkowski (16.), während Roman Zengin per Kopfball die größte Chance bis zur Pause besaß und nur durch die Parade von BSV-Schlussmann Liesemann am Treffer gehindert wurde (37.).

Auch die zweite Spielhälfte musste lange Zeit ohne Tormöglichkeiten auskommen. Die Stimmung auf dem Platz wurde derweil immer hitziger, doch schlussendlich konnten die Fans dann doch noch mit einem Treffer und nicht mit weiteren Rudelbildungen belohnt werden. Es lief die 78. Minute, als Cihan Yilmaz einen Torschuss abgab, der vor den Füßen von Bilal Abdallah landete. Dieser legte uneigennützig quer und U19 Spieler Enes Güney vollendete zum 1:0. Wild wurde es dann nochmals in der Nachspielzeit. Zunächst zeigte Schiedsrichter Hendrik Rottkord eine völlig überzogene rote Karte gegen Görkem Özgür. Kurz darauf hatte Yilmaz das 2:0 auf dem Fuß, ihm fehlten aber nur Zentimeter und in der mittlerweile vierten Minute der Nachspielzeit war es Gästetorwart Damian Liesemann, der mit nach vorne geeilt war und plötzlich den Ball vor seinen Füßen liegen hatte, doch Tim Oberwahrenbrock parierte den letzten Torschuss der Partie und sicherte damit den knappen Sieg.

Am Ende feierte die Mannschaft mit den Fans gemeinsam das gewonnene Derby. Rot Weiss Ahlen ist Kreispokalsieger 2018 und darf sich nach einer bisher sehr bescheidenen Saison doch noch einmal ausgiebig freuen. Bevor sich unsere Mannschaft in die Sommerpause verabschiedet, steht am Montag (15 Uhr) noch das letzte Ligaspiel auf dem Plan. Zu Gast im Wersestadion ist dann die TSG aus Sprockhövel. #nurgemeinsam


Rot Weiss Ahlen: Oberwahrenbrock – Lubkoll, Lindner, Witt, Perschmann – Nieddu, Grodowski – Karaca (58. Yilmaz), Güney (90. Mustapha), Zengin – Abdallah (84. Özgür)

SpVg Beckum: Liesemann – Schmidt, Beil, Kaleoglu, Steinkötter (87. Geisler) – Tunc (81. Ghafori), Jaspert, Höveler, Dick – Brockhinke, Cylkowski

Tor: 1:0 Güney (78.)

Gelbe Karten: Lindner, Karaca, Oberwahrenbrock / Schmidt, Höveler, Cylkowski

Rote Karte: Özgür

Zuschauer: 611

Schiedsrichter: Hendrik Rottkord