shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

RWA kann Ausfälle gegen Haltern nicht kompensieren

Eine 1:3-Niederlage musste unsere Mannschaft beim Nachholspiel im Wersestadion gegen den Aufstiegsanwärter TuS Haltern hinnehmen. Trotz aller Bemühungen wog die Last der vielen Ausfälle wieder einmal zu schwer. Trainer Michael Schrank musste gegen Haltern aufgrund von Verletzungen und Gelbsperren auf gleich acht Spieler verzichten. Das führte unter anderem dazu, dass mit Lukas Scholdei und Enes Güney zwei A-Jugendliche in der Startelf standen. Die Gäste, wesentlich eingespielter und euphorisch mit Blick auf einen möglichen Aufstieg, starteten deutlich besser in die Partie. In den ersten 20 Minuten kam der Tabellenvierte so durch Stefan Oerterer und Lukas Diericks bereits zu aussichtsreichen Chancen.

Die Führung der Gäste fiel in der 23. Minute, als Torjäger Oerterer einmal zu viel Platz hatte und diesen gleich nutzen konnte. Knapp zehn Minuten später kam Oerterer nach einer Flanke aus dem Rückraum zum Abschluss und schloss zum 2:0 für den TuS ab (34.). Unser Team kam aber noch einmal zurück. Nachdem Giuliano Nieddu zunächst noch mit einem Freistoß knapp gescheitert war, zielte Bilal Abdallah in der 40. Minute genauer und setzte den Ball zum 1:2-Anschlusstreffer in den Winkel. Nach der Halbzeit brachte Trainer Schrank Semih Daglar für Lukas Scholdei, um offensiver zu agieren. Der Ausgleich fiel jedoch nicht mehr, da Nils Eisen durch sein Tor zum 1:3 bereits nach rund einer Stunde die Partie vorentschied. RWA war bis zum Schluss bemüht und kam durch Mouhoub Nait Merabet und Emre Karaca noch zu Möglichkeiten, doch die kräftezehrenden englischen Wochen verhinderten ein spätes Comeback.

Das nächste Spiel haben wir schon wieder am Sonntag. Dann geht es für uns zum TuS Ennepetal (15 Uhr). #nurgemeinsam


Rot Weiss Ahlen: Oberwahrenbrock – Lubkoll, Grodowski, Özkara (87. Temur), Mustapha (65. Özgür) – Nieddu, Scholdei (46. Daglar) – Nait Merabet, Güney, Karaca – Abdallah

TuS Haltern: Hester – Rademacher, Forsmann, Kasak, Opiola – Eisen, Diericks – Batman (12. Scheuch), Vennemann (73. Pöhlker), Hölscher (87. Drepper) – Oerterer

Tore: 0:1 Oerterer (23.), 0:2 Oerterer (34.), 1:2 Abdallah (40.), 1:3 Eisen (59.)

Gelbe Karten: Grodowski, Abdallah / Scheuch, Kasak, Opiola

Zuschauer: 340

Schiedsrichter: Felix Weller