shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

RWA unterliegt dem SV Lippstadt 08

Im Nachholspiel gegen Lippstadt gab es für unsere Mannschaft keine Punkte zu holen. Am Ende verlor unser Team deutlich mit 2:5, wobei der Start in die Partie eigentlich optimal verlief. Aufgrund von vielen Ausfällen musste Trainer Michael Schrank vor der Begegnung seine Anfangself wieder einmal ändern. Trotz der aktuell andauernden Rotation erwischte sein Team jedoch den besseren Start. Eingeleitet von Giuliano Nieddu, der die Ahlener Elf erstmals als Kapitän anführte, bereitete Emre Karaca für Bilal Abdallah vor, der sich den Ball im Strafraum noch auf den rechten Fuß legen konnte und überlegt zum 1:0 abschloss (5.). Die Führung hatte allerdings nur kurz Bestand. Schon zwei Minuten später konnte Lippstadts Torjäger Tobias Puhl zum 1:1 ausgleichen (7.).

Die Gäste waren nun deutlich besser im Spiel und übernahmen langsam aber sicher die Kontrolle. Die Folge war nach 19 Minuten der Führungstreffer für den SVL, der mitten im Aufstiegsrennen steht. Erneut war es Puhl, der die fehlende Zuordnung in Ahlens Hintermannschaft ausnutzen konnte. Besonders leicht fielen die anschließenden beiden Tore für Lippstadt in der 34. und 41. Spielminute. Benjamin Klingen erzielte das 3:1 für den Gast, nachdem er am Fünfmeterraum angespielt wurde und Sinan Özkara ganz leicht abschütteln konnte. Kurz darauf sah dann Rene Lindner nicht gut aus, als er bei einer Lippstädter Ecke seinen Gegenspieler Yannick Langesberg aus den Augen verlor, der unbedrängt per Kopf zur Vorentscheidung traf.

Spielerisch war der SVL an diesem Abend im Wersestadion eine Klasse besser. Auch der sehenswerte Schuss zum 2:4 konnte daran nichts ändern, als Giuliano Nieddu aus knapp 30 Metern Maß nahm und den zweiten Ahlener Treffer erzielte (50.). Emre Karaca hatte in der 75. Minute noch die Chance auf den Anschlusstreffer, doch im Gegenzug machte Lippstadt endgültig alles klar. Puhl legte vor dem Ahlener Kasten quer auf Klingen, der zum 2:5-Endstand einschob (77.). Drei Minuten vor dem Ende der Partie musste Sinan Özkara noch angeschlagen vom Feld. In diesen Tagen ein gewohntes und leider passendes Bild für RWA. Für ihn feierte der junge A-Jugendliche Enes Güney sein Oberligadebüt.

Am Sonntag reist unser Team letztmalig zur U23 von Arminia Bielefeld, die nach der Saison abgemeldet wird. Anstoß im Stadion Rußheide ist um 16 Uhr. Das nächste Heimspiel haben wir am kommenden Donnerstag, wenn der FC Gütersloh bei uns zu Gast ist (19 Uhr). #nurgemeinsam


Rot Weiss Ahlen: Alisic – Mustapha, Lindner, Özkara (89. Güney), Lubkoll – Nieddu, Grodowski – Karaca, Nait Merabet, Perschmann – Abdallah (82. Ivancicevic)

SV Lippstadt 08: Balkenhoff – N. Köhler, Lübbers, Langesberg, Kaldewey (87. Joswig) – S. Köhler, Hoffmeier – Maiella (82. Henneke), Kaiser, Klingen (85. Todte) – Puhl

Tore: 1:0 Abdallah (5.), 1:1 Puhl (7.), 1:2 Puhl (19.), 1:3 Klingen (34.), 1:4 Langesberg (41.), 2:4 Nieddu (50.), 2:5 Klingen (55.)

Gelbe Karten: Nieddu, Perschmann, Abdallah, Lindner / –

Zuschauer: 403

Schiedsrichter: Martin Pier