RWA kehrt Sonntag zurück ins Geschäft

Am Sonntag (14:30 Uhr) empfängt unser Team im heimischen Wersestadion den TuS Ennepetal. Zwei Wochen Ligapause liegen hinter uns. Höchste Zeit, um endlich wieder auf erfolgreiche Punktejagd zu gehen. In der Tabelle der Oberliga Westfalen ist alles dich beieinander. Rot Weiss geht mit drei Punkten Vorsprung vor Ennepetal in die Partie. Gleichzeitig liegt unser Team nur drei Zähler hinter dem fünften Tabellenplatz. Das Risiko, im Mittelfeld der Liga hängen zu bleiben ist daher ebenso groß wie die Chance, den Sprung in das obere Drittel der Tabelle zu schaffen.

Die beiden Fast-Namensvetter Grodowski und Grabowski sind die einzigen Akteure, die aufgrund einer Sperre nicht zur Verfügung stehen. Ansonsten kann unser Trainerteam um Erhan Albayrak und Hasan Ugur auf das gesamte Personal zurückgreifen. Besonders die eigenen Defensivspieler werden am Sonntag besonders wachsam sein müssen. Denn obwohl der TuS Ennepetal momentan nur auf dem 14. Platz rangiert, steht mit Abdullah El Youbari (9 Saisontore) der viertbeste Angreifer der Liga in den Reihen der Gäste, die von Jörg Behnert trainiert werden. Zuletzt gewann Ennepetal mit 3:2 gegen die Sportfreunde Siegen.

Wie immer hoffen wir auch am Sonntag wieder auf die Unterstützung unserer Zuschauer und Fans. Kommt nach zweiwöchiger Herbstpause vorbei und helft unseren Jungs dabei, die drei Punkte zu holen. #nurgemeinsam