Cios Zauberfuß sorgt für den ersten Sieg

Am 6. Spieltag ist auch Rot Weiss Ahlen endlich in der Oberliga Westfalen abgekommen. Im Heimspiel gegen die U23 von Arminia Bielefeld gelang unserer Mannschaft ein hoch verdienter 1:0-Erfolg, der auch höher hätte ausfallen können. Am Ende entschied Cihan Yilmaz mit viel Gefühl die Begegnung. Trainer Erhan Albayrak ließ sein Team erstmals im 4-4-2-System auflaufen und konnte zudem wieder auf Rückkehrer Rouven Meschede bauen, der direkt wieder zu einem wichtigen Bestandteil im Ahlener Spiel wurde. Die erste Chance der Partie führte gleich zum Tor des Tages. Kurz vor der Strafraumgrenze holte Engjell Hoti einen Freistoß heraus. Chefsache: Und Cihan Yilmaz lieferte ab. Der Ball touchierte noch die Unterkante der Latte und landete unhaltbar im Netz (11.).

RWA war gut im Spiel, in den Zweikämpfen sehr präsent und hinten sicher. Nur im Angriff haperte es deutlich an der Chancenverwertung. Schon nach 18 Minuten hatte Bilal Abdallah das 2:0 auf dem Fuß, verfehlte das Tor aber knapp. Nach einer halben Stunde parierte DSC-Keeper Boubacarr Gaye einen gefährlichen Freistoß von Giuliano Nieddu. Auch im zweiten Durchgang sorgte einzig Ahlen für Torgefahr. Die Bielefelder blieben harmlos und kamen zu keiner nennenswerten Gelegenheit, während Ahlen weiterhin größte Chancen liegen ließ, was auch am starken Gaye im Gästetor lag, der gleich mehrfach einen höheren Rückstand für sein Team verhinderte. Gegen Yilmaz (61.) und zweimal gegen Abdallah (66., 70.) blieb der Schlussmann Sieger.

Auch Hyusein Sadula traf nach einer Yilmaz-Hereingabe nur das Außennetz (82.), so dass die Gäste bis zum Schluss die Möglichkeit hatten, den Spielverlauf noch auf den Kopf zu stellen, doch bei der einzigen echten Torchance der Gäste setzte Leandro Putaro einen Freistoß in der Nachspielzeit neben das Tor von Azmir Alisic. In der 94. Minute vergab Cihan Yilmaz auch die letzte Chance, als sein Heber noch auf der Linie geklärt wurde und obwohl zu viel liegen gelassen wurde, reichte es am Ende zum verdienten Heimerfolg. Die gesamte Ahlener Mannschaft hinterließ einen sehr positiven Eindruck, ebenso wie Schiedsrichterin Kathrin Heimann mit ihren Assistenten Fabian Kunkel und Nick Schitzik. Das Gespann lag in den meisten Fällen goldrichtig und brachte die Partie sehr souverän über die Bühne.

Nachdem die ersten drei Zähler endlich geholt wurden, geht’s am kommenden Sonntag (15 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim FC Gütersloh weiter. #nurgemeinsam


Rot Weiss Ahlen:

Alisic – Nieddu, Lindner, Özkara, Perschmann – Hoti (76. Ota), Meschede, Grodowski, Sadula (87. Witt) – Abdallah (80. Ivancicevic), Yilmaz

Arminia Bielefeld U23:

Gaye – Sewing, Aydincan, Weigelt, Ilg – Ucar, Lücke (60. Kaynak), Danner (82. Jaddoua) – Ulm, Rausch-Bönki (76. Kasumovic), Putaro

Tor:

1:0 Yilmaz (11.)

Gelbe Karten:

Özkara, Meschede / Aydincan

Zuschauer:

482

Schiedsrichterin:

Kathrin Heimann