15 Tore in Oelde – RWA gewinnt souverän

Die tapferen Jungs der SpVgg Oelde hatten sich für das Pokalduell mit Rot Weiss Ahlen viel vorgenommen, doch die Pokalsensation in der ersten Runde des Kreispokals blieb aus und spannend war es für die rund 100 Zuschauer im Jahnstadion auch nur in den ersten vier Minuten, denn bereits nach fünf Zeigerumdrehungen traf Damir Ivancicevic zur Ahlener Führung. Personell schickte Erhan Albayrak, der zusammen mit Co-Trainer Hasan Ugur auch zum Einsatz kam, die Elf in die Partie, die noch beschwerdefrei laufen konnte. Denn neben dem gesperrten Rouven Meschede mussten verletzungsbedingt Semih Daglar, Roman Zengin, Emre Karaca, Giuliano Nieddu, Justin Perschmann und Jeremy Mustapha aussetzen. Dennoch hatte RWA zu keiner Zeit Mühe, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Cihan Yilmaz (3x), Ivancicevic (2x), Philipp Grodowski und Keisuke Ota sorgten bereits für einen deutlichen 7:0-Pausenstand.

Nach der Pause legte Talha Temur mit zwei schnellen Toren nach, ehe erneut Cio traf. Das 11:0 besorgte Erhan Albayrak höchstpersönlich nach einer Ecke. Erst nach 70 Minuten gaben die Oelder, die vom langjährigen Ahlener Martin Hanskötter trainiert werden, einen ersten Torschuss ab, doch eingreifen musste Schlussmann Azmir Alisic nicht. Bilal Abdallah, Yilmaz, Ota und Hasan Ugur erzielten die weiteren Treffer, so dass am Ende ein klarer 15:0-Erfolg gegen sympathische Gastgeber zu Buche stand, denen wir weiterhin viel Erfolg für die Liga wünschen. Unser nächstes Ligaspiel steigt am kommenden Sonntag (15 Uhr). Dann empfangen wir die U21 des SC Paderborn 07 im Wersestadion. #nurgemeinsam

Rot Weiss Ahlen:

Alisic – Albayrak, Özkara, Martinovic – Ota, Grodowski, Yilmaz, Sadula (46. Ugur), Temur – Abdallah, Ivancicevic

Tore:

1:0 Ivancicevic (5.), 2:0 Yilmaz (21.), 3:0 Yilmaz (24.), 4:0 Grodowski (35.), 5:0 Ota (37.), 6:0 Ivancicevic (40.), 7:0 Yilmaz (45., Foulelfmeter), 8:0 Temur (48.), 9:0 Temur (52.), 10:0 Yilmaz (63.), 11:0 Albayrak (68.), 12:0 Abdallah (77.), 13:0 Yilmaz (80.), 14:0 Ota (82.), 15:0 Ugur (84.)