Keine Tore im Duell der beiden Nachbarn

Am 2. Spieltag gab es keinen Heimsieg, allerdings einige Fortschritte bei unserer Mannschaft. Nach der Auftaktniederlage wurde gegen die Hammer SpVg beim 0:0 der erste Zähler der jungen Saison geholt und Trainer Erhan Albayrak zeigte sich nach vier Gegentreffern in Lippstadt auch zufrieden über den defensiven Auftritt ohne Gegentor. Dabei musste unser Trainerteam wenige Minuten vor Spielbeginn die Aufstellung noch ändern, da Giuliano Nieddu beim aufwärmen mit Leistenproblemen passen musste und durch Hyusein Sadula ersetzt wurde. Die ersten 45 Minuten sind schnell erzählt. Hamms Ralf Schneider verfehlte das Ahlener Tor knapp (8.) und Keisuke Ota prüfte Schlussmann Jarno Peters aus der Distanz (16.). Es blieben die einzigen Chancen einer ereignisarmen ersten Hälfte.

Fußballerisch wurde das Lokalderby auch nach der Pause nicht besser, da sich beide Mannschaften in vielen Zweikämpfen bearbeiteten. Zunächst hatten Volkan Ekici (49.) und Nils Kisker (51.) zwei gute Tormöglichkeiten, die Azmir Alisic vereitelte. Auf der Gegenseite probierte es der gute Philipp Grodowski bei seinem Oberligadebut aus der zweiten Reihe und verpasste die Führung für RWA um ein paar Zentimeter (53.). Beide Teams hofften auf den Lucky Punch, doch Keisuke Ota (68.) und Cihan Yilmaz in der Nachspielzeit hatten ebenfalls kein Glück, so dass am Ende eine gerechte Punkteteilung zu Buche stand. Am kommenden Sonntag (15 Uhr) ist unser Team zu Gast bei Eintracht Rheine.

Rot Weiss Ahlen:

Alisic – Witt, Lindner, Özkara, Perschmann – Grodowski (88. Mustapha), Meschede – Ota, Yilmaz, Sadula (81. Daglar) – Ivancicevic (57. Abdallah)

Hammer SpVg:

Peters – Kljajic, Kröner, Eickhoff, Tia – Bezhaev, Kisker – Loheider, Schneider (69. Elitok), Ekici – Wassinger (64. Pihl)

Tore:

Fehlanzeige

Gelbe Karten:

Özkara, Meschede, Grodowski / Tia, Bezhaev, Loheider, Eickhoff, Kröner

Zuschauer:

830

Schiedsrichter:

Florian Exner