Detmold feiert nach Elfmeter-Krimi

Rot Weiss Ahlen muss sich bereits nach der ersten Runde aus dem Westfalenpokal verabschieden. Beim Bezirksligisten Post TSV Detmold unterlag unser Team am Mittwochabend mit 4:5 nach Elfmeterschießen. Nach 120 Minuten stand es 1:1, nachdem die Gastgeber auf die Führung von Cihan Yilmaz per Strafstoß antworten konnten. Zwar schickte Trainer Erhan Albayrak seine bestmögliche Startelf ins Rennen, doch der Außenseiter aus Detmold hielt von Beginn an nicht nur mutig dagegen, sondern spielte sich vor fast 500 Zuschauern mehr und mehr in einen Rausch und schaffte am Ende mit großer Moral und viel Einsatz die Sensation, während Ahlen die erhoffte Leichtigkeit vermissen ließ.

Bereits im ersten Durchgang stellten die Detmolder Spieler RWA vor erhebliche Probleme. Rot Weiss blieb offensiv harmlos und hatte Glück, dass es nach 45 Minuten noch torlos stand. Etwas überraschend fiel dann in der 47. Minute die Ahlener Führung durch Cihan Yilmaz, der nach einem weiten Perschmann-Einwurf an den Ball kam. Zehn Minuten später bekam Detmold einen gerechtfertigten Foulelfmeter zugesprochen und konnte durch Felix Buba ausgleichen (57.). Bis zum Ende der 90 Minuten gab es noch beste Chancen auf beiden Seiten, doch es musste zunächst in die Verlängerung gehen.

Die Partie wurde immer hektischer und Schiedsrichter Timo Franz-Sauerbier verteilte insgesamt zehn gelbe Karten, behielt in einer schwierig zu leitenden Schlussphase jedoch den Überblick, in der Rot Weiss auf die Entscheidung drängte und durch Yilmaz per Freistoß noch die Latte traf (112.). Tore fielen keine mehr, so dass beide Teams zum Elfmeterschießen antraten. Damir Ivancicevic, Bilal Abdallah und Hyusein Sadula trafen, während Detmolds Schlussmann Marcel Zimmer die Versuche von Giuliano Nieddu und Cihan Yilmaz parierte. Bei den Gastgebern landete lediglich ein Ball über dem Kasten von Azmir Alisic, alle anderen Schützen verwandelten und somit feierte der Post TSV Detmold einen großen und keinesfalls unverdienten Pokaltriumph. Für unsere Mannschaft gilt es nun die Konzentration auf die Oberliga zu richten, wo wir am Sonntag zu Gast beim SV Lippstadt 08 sein werden (Anstoß 15 Uhr).

Rot Weiss Ahlen: Alisic – Witt, Lindner, Özkara (106. Martinovic), Perschmann, Nieddu, Meschede – Daglar (73. Sadula), Yilmaz, Zengin (46. Ivancicevic) – Ota (55. Abdallah)