Das letzte Ziel heißt Platz 15

Während der kompletten Rückrunde stand die Mannschaft von Rot Weiss Ahlen auf dem 16. Tabellenplatz – einem sicheren Abstiegsplatz. Am vergangenen Wochenende hat sich unser Team durch den 1:0-Erfolg über die Sportfreunde Siegen Rang 15 erobert und mit der U23 des FC Schalke 04 die Plätze getauscht. Der Sprung rauf auf 15 folgte genau zum richtigen Zeitpunkt. Erstmals in dieser Rückrunde haben wir es nun selbst in der Hand das Ziel zu erreichen. Denn aus Platz 15 kann am Ende noch ein Nichtabstiegsplatz werden. Dafür muss am Samstag (Anstoß 14 Uhr) im letzten Saisonspiel lediglich ein Sieg beim Tabellenachten aus Wattenscheid her.

Wattenscheid, Herne, Osnabrück – an diesen drei Orten spielt sich für jeden Ahlener Fan am Samstagnachmittag alles ab. In Herne treffen die U23-Teams von Schalke und Dortmund aufeinander, während bereits ab 13:30 Uhr der SC Paderborn 07 in Osnabrück um den Klassenerhalt in der 3. Liga kämpft. Ein Paderborner Klassenerhalt ist Voraussetzung für ein Ahlener Wunder. Denn selbst wenn der SCP in Osnabrück alles klar macht und wir unser Spiel in Wattenscheid gewinnen, wäre nur ein weiteres Etappenziel erreicht. Der Klassenerhalt wäre dadurch nicht automatisch geschafft, doch wir dürften bis zum 1. Juni weiter hoffen, wenn das Rückspiel in der Relegation zwischen Jena und Viktoria Köln steigt. Gelingt uns Platz 15 zusammen mit dem Paderborner Klassenerhalt, ist ein Aufstieg von Viktoria Köln das letzte Puzzlestück, was für ein weiteres Jahr Regionalliga an der Werse noch fehlt.

Dafür muss Platz 15 am Ende aber unbedingt in Ahlener Hand sein. Auf einen Sieg der Dortmunder gegen den Rivalen von S04 will sich dabei niemand verlassen. Selbst gewinnen – so lautet die Devise für Erhan Albayrak und seine Mannschaft. Für den Tabellenachten von der SG Wattenscheid 09 geht es sportlich um nichts mehr. Das Saisonziel wurde vor einer Woche erreicht. Die SG wird die Saison als bester westfälischer Vierligist beenden und hat dadurch die Chance auf die DFB-Pokal-Teilnahme. Dennoch wird auch die Mannschaft von Erfolgstrainer Farat Toku selbstverständlich alles versuchen, um den heimischen Fans zum Abschluss einen Sieg zu schenken und dabei auch als klarer Favorit in die Partie gehen.

Noch ein letztes Mal gilt es daher für unsere Jungs, mit Kampf und Leidenschaft dagegen zu halten und das eigene Ding durchzuziehen. Fehlen wird im Saisonfinale lediglich Aygün Yildirim (Gelbsperre). Rouven Meschede und Bilal Abdallah fahren leicht angeschlagen mit nach Wattenscheid. Die Einsatzchancen der beiden werden sich erst kurzfristig klären. Begleitet unsere Mannschaft am Samstag zum Endspiel. Paderborn die Daumen drücken, Platz 15 verteidigen und dann bis zum 1. Juni weiter hoffen dürfen: Mit dieser Zielsetzung gehen wir in den letzten Spieltag der Saison 2016/2017. Auf geht’s! Nur gemeinsam zum Saisonfinale!