Ahlen gewinnt Krimi gegen Schalke

Es war die letzte Chance um im Kampf um den Klassenerhalt weiter im Rennen zu bleiben und sie wurde genutzt. Rot Weiss Ahlen gewann am Freitagabend das immens wichtige Heimspiel gegen die U23 des FC Schalke 04 mit 2:1 durch zwei späte Tore von Cihan Yilmaz und Rene Lindner. Trainer Erhan Albayrak begann im vorletzten Heimauftritt der Saison offensiv. Mit Laurenz Wassinger und Tolga Tüger ließ er gleich zwei Stoßstürmer auflaufen und der Plan ging in sofern auf, dass Rot Weiss besser in die Partie kam. Schon in der sechsten Minute musste S04-Schlussmann Timon Wellenreuther einen gefährlichen Abschluss von Aygün Yildirim parieren.

Unser Team startete mutig und blieb auch in der Folge als einzige Mannschaft auf dem Platz torgefährlich. Einen Yilmaz-Freistoß parierte Wellenreuther großartig (9.), ein Schuss von Tim Kallenbach ging am Kasten der Gäste vorbei (27.) und Wassinger verfehlte die Führung aus spitzem Winkel ebenfalls nur knapp (34.). Erst nach 35 Minuten traten die Gäste vom FC Schalke offensiv in Erscheinung, als Rogier Krohne eine Hereingabe knapp verpasste. Als die Zuschauer auf den Halbzeitpfiff des insgesamt guten Schiedsrichters Jörn Schäfer warteten, gab es Strafstoß für Schalke. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs brachte Rene Lindner Krohne zu Fall, der anschließend selbst antrat und verwandelte (45.). Das Chancenverhältnis nach 45 Minuten lautete 4:1, der Spielstand hingegen 0:1.

Im zweiten Durchgang machten die Schalker Ahlens Offensivspielern das Leben schwer. Nur selten konnten unsere Spieler in gefährliche Zonen vor dem Gästetor vorstoßen. Allerdings blieben die Gäste selbst auch nach der Pause offensiv absolut harmlos. In der 79. Minute (!) ging nach einem Klingenburg-Kopfball der erste Ball aus dem Spiel heraus auf das Tor von Sascha Kirschstein. Zuvor hatten die Königsblauen nur einmal auf Ahlens Tor geschossen und das war der Elfmeter. In der Schlussphase kam unser Team dann, ebenfalls vom Punkt, zurück in die Begegnung. Tolga Tüter holte im Duell gegen Phil Neumann einen Elfmeter heraus, den Cihan Yilmaz zum 1:1 verwandelte (80.).

Angetrieben vom Publikum warf unsere Mannschaft in den letzten Minuten alles nach vorne und wurde belohnt. Rene Lindner war nach einem Eckstoß von Yilmaz mit dem Kopf zur Stelle und brachte RWA spät auf die Siegerstraße (86.). Erst jetzt wachten die Gäste auf und sorgten noch einmal für Gefahr, doch die letzte Chance der Partie vergab Idrissa Touré in der Nachspielzeit. Durch diesen Sieg darf Rot Weiss Ahlen auch für die letzten drei Spiele der Saison weiter vom Wunder Klassenerhalt träumen.Am nächsten Wochenende sind wir zu Gast bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln (Samstag, 14 Uhr, Franz-Kremer-Stadion). Nur gemeinsam!


Rot Weiss Ahlen:
Kirschstein – Kayaoglu, Lindner, Meschede, Perschmann – Yilmaz, Kallenbach, Nieddu, Yildirim (69. Abdallah) – Wassinger (60. Machtemes), Tüter (87. Sahin)

FC Schalke 04 U23:
Wellenreuther – Wagner, Neumann, Uphoff, Pachonik – Dragon, Schley (82. Touré) – Klingenburg, Mauersberger (87. Schröter), Plechaty (73. Boyamba) – Krohne

Tore:
0:1 Krohne (45., Foulelfmeter), 1:1 Yilmaz (80., Foulelfmeter), 2:1 Lindner (86.)

Gelbe Karten:
Meschede / Klingenburg, Krohne, Mauersberger, Dragon, Neumann

Zuschauer:
869

Schiedsrichter:
Jörn Schäfer