RWA beim BVB: Ohne Yilmaz – Gegen Isak?

Am 30. Spieltag sind wir zu Gast in Dortmund. Am Samstag, zur Bundesligaanstoßzeit um 15:30 Uhr, kommt es im Schatten des Westfalenstadions zum Duell mit der U23 von Borussia Dortmund. Für unsere Mission Klassenerhalt bleiben nur noch fünf Spiele. Daher ist klar, dass auswärts beim Tabellenzweiten mindestens ein Punkt mitgenommen werden muss. Vier Zähler Rückstand sind es immer noch auf die beiden Konkurrenten aus Schalke und Düsseldorf. Beide stehen an diesem Wochenende mit Rödinghausen und Siegen vor lösbaren Aufgaben. Umso wichtiger wird es daher sein den Abstand zumindest nicht mehr größer werden zu lassen. Doch klar ist auch, am Samstag wartet eine gewaltige Herausforderung auf unser Team.

Keine andere Mannschaft verlor in dieser Spielzeit zuhause seltener als der BVB. In 14 Heimspielen kassierte der Ligazweite erst eine einzige Niederlage (Ende März gegen Tabellenführer Viktoria Köln). Doch es gibt auch Werte die Mut machen: Marschierten die Schwarz-Gelben ohne eine Niederlage durch die Hinrunde, so konnte Borussia diese starke Form in der Rückrunde nicht bestätigen und nur eines der letzten sieben Ligaspiele gewinnen. Zuletzt trennte man sich am Mittwochabend 0:0 von Oberhausen. Dort stand auch Alexander Isak für die Dortmunder auf dem Platz. Der 17-Jährige, der im Winter für fast neun Millionen Euro zum BVB kam, ist aktueller schwedischer Nationalspieler und gilt als eines der größten europäischen Talente. Sein Marktwert? Etwa genau so hoch wie der gesamte Kaderwert von Essen, Oberhausen und Aachen zusammen. Dass der junge Stürmer auch am Samstag aufläuft ist durchaus möglich.

Zum Duell Alexander Isak (17 Jahre) gegen Cihan Yilmaz (33 Jahre) wird es dann nicht kommen. Cio, mit elf Saisontoren bester Ahlener, sah gegen Aachen seine fünfte gelbe Karte und fehlt damit ebenso wie unser zweitbester Torjäger. Emre Yesilova (sieben Tore) fehlt genau wie Jan Klauke verletzt. Zumindest ist mit Max Machtemes der drittbeste Torschütze seit vergangener Woche wieder fit und einsatzbereit. Auch alle anderen Spieler stehen Erhan Albayrak und Hasan Ugur für die schwierige Mission im Stadion Rote Erde zur Verfügung. Und obwohl von all den Statistiken und Zahlen her alles gegen unsere Mannschaft spricht: Kampf, Leidenschaft und Willen können jeden Gegner schlagen. Wir glauben fest daran! Ihr auch? Begleitet uns nach Dortmund und lasst und gemeinsam für den Sieg kämpfen! Am Samstag um 15:30 Uhr.