Ein gebrauchter Tag

Rot Weiss Ahlen war im Heimspiel gegen den SV Rödinghausen vom Pech verfolgt. Bei der 0:2-Niederlage gab es bereits in der Anfangsphase zwei spielentscheidende Situationen. Zunächst blieb die Pfeife von Schiedsrichter Dominik Jolk stumm, als Emre Yesilova im Strafraum umgestoßen wurde und kurz darauf zeigte er Kamil Waldoch nach einer Notbremse die berechtigte rote Karte. Zu diesem Zeitpunkt waren erst 15 Minuten gespielt und damit sämtliche Pläne von Trainer Erhan Albayrak bereits zu diesem frühen Zeitpunkt über den Haufen geworfen. Nur drei Minuten nach dem Platzverweis hatte unser Team wieder Pech, als Yesilova von der Strafraumgrenze nur die Latte traf (18.). Es zeichnete sich ab, dass an diesem Tag sehr viel gegen unsere Mannschaft lief.

Dabei passte dann auch der Rückstand, eine Minute vor der Halbzeitpause, perfekt ins Bild. Stefan Langemann traf für die Gäste, die nun mit einem Mann mehr und einer Führung die zweite Hälfte beginnen konnten. Dabei spielte der SVR immer wieder gut und schnell nach vorne, ließ aber mehrere gute Möglichkeiten fahrlässig liegen. Ab der 56. Minute stellte unser Trainerteam auf eine Dreierkette um und ließ Laurenz Wassinger und Aygün Yildirim als Doppelspitze stürmen, doch zu wenig Bälle fanden in der Folge den Weg zu Ahlens Angreifern. Die Gäste taten nicht mehr als nötig, fuhren dann und wann einen Konter und erzielten schließlich durch einen dieser Konter nach 68 Minuten das entscheidende 0:2 durch Lars Hutten.

Nach diesem zweiten Gegentreffer war die Luft endgültig raus und die Partie entschieden. Einzig Cihan Yilmaz hatte noch eine gute Gelegenheit, doch sein Freistoß wurde von Keeper Tim Paterok aus dem Winkel gefischt (79.). Ein Spiel, dass unsere Jungs nun schnell aus den Köpfen verbannen müssen, denn bereits am kommenden Wochenende wartet die nächste schwere Aufgabe. Dann geht’s auswärts zur U23 von Borussia Mönchengladbach (Samstag, 14 Uhr).


Rot Weiss Ahlen:

Kirschstein – Kayaoglu, Lindner, Meschede, Heermann (56. Yildirim) – Kallenbach, Waldoch – Yesilova, Yilmaz, Abdallah – Tüter (56. Wassinger)

SV Rödinghausen:

Paterok – Knystock, Harder, Leenemann, Holtby – Möllering, Kunze – Langemann (81. Schlottke), Hutten (85. Jakubiak), Steffen (73. Illig) – Kargbo

Tore:

0:1 Langemann (44.), 0:2 Hutten (68.)

Gelbe Karten:

Lindner, Kayaoglu / Möllering, Langemann, Hutten

Rote Karte:

Waldoch (Notbremse)

Zuschauer:

851

Schiedsrichter:

Dominik Jolk