Die Traumelf der Oldies

39 Jahre, 8 Monate und 24 Tage – mit diesem Alter betrat unser Co-Trainer Hasan Ugur gestern im Stadion Essen nach 79 Minuten den Rasen. Hasan (77 Einsätze in der türkischen Süper Lig) bestritt sein letztes Pflichtspiel vor knapp fünf Jahren, damals für den KFC Uerdingen. Gestern half er nicht nur dabei mit, den Punkt gegen RW Essen zu sichern, sondern zugleich schnappte er sich durch seinen Kurzeinsatz auch noch einen Rekord. In dieser Spielzeit war kein Akteur in der Regionalliga älter und nicht nur in der West-Staffel hält Hasan nun den Oldie-Rekord. Deutschlandweit war kein Feldspieler in einer der fünf Regionalligen älter als unser spielender Co-Trainer.

Für den ewigen Rekord hat es aber (noch) nicht gereicht. Die heutige Regionalliga gibt es seit der Saison 2008/09. Neun Spielzeiten in denen tatsächlich ein einziger Spieler älter war als Hasan Ugur. Matthias Scherz, Legende des 1. FC Köln und 147-facher Bundesligaspieler, kam im Januar 2013 für Fortuna Köln im Spiel gegen Lotte zum Einsatz. Damaliges Alter: 41 Jahre. Damit führt Scherz die Traumelf der Oldies in dieser Liga an. Schaut man sich sich weiteren Namen an, kommt man als wahrer Fußball-Nostalgiker sofort ins Schwärmen. Wir zeigen euch einmal, welche Spieler es geschafft haben – unsere Traumelf der Oldies in der Regionalliga West Historie:

Hinter Scherz und Ugur folgt auf dem dritten Rang Torhüter Tomasz Bobel. Als Ersatzkeeper von Bayer Leverkusen kam er 2014 für die Bayer-Reserve in Verl zum Einsatz. Mit 39 Jahren und 4 Monaten kassierte er dabei fünf Gegentore. 38 Jahre alt war Jens Langeneke bei seinem letzten Regionalligaspiel. 57 Pflichtspiele für Ahlen und 216 für die Profis von Fortuna Düsseldorf. Noch vor wenigen Tagen war Langeneke mit der U23 der Düsseldorfer wieder im Wersestadion, jedoch nicht mehr als Spieler sondern als Co-Trainer. Mit 37 Jahren folgen nach ihm zwei aktuelle Regionalligaspieler. Ercan Aydogmus läuft als Publikumsliebling nach wie vor für Wuppertal auf und Mariusz Rogowski bestritt in dieser Saison bisher 14 Partien für Wiedenbrück.

Jeder hätte ihn gerne in seiner Mannschaft, ob durch seine Torgefährlichkeit oder einfach nur weil er ein echter Typ ist. Die Rede ist von Gerald Asamoah. Asa lief vor zwei Jahren noch ein letztes Mal für die Schalker U23 auf und wie wertvoll er mit 36 Jahren noch sein kann bewies er, indem Asamoah beide Tore beim Schalker 2:1-Sieg gegen Mönchengladbach vorbereitete. Mit 36 Jahren und 6 Monaten haben es auch Mariusz Kukielka und RWO-Coach Mike Terranova in die Traumelf geschafft. Kukielka war polnischer Nationalspieler, trat mehrfach im UEFA-Cup an und spielte 71 Mal in der Bundesliga für Cottbus. Er lief zuletzt 2013 für Viktoria Köln auf. Mike Terranova würde auch heute noch sicherlich das ein oder andere Tor knipsen und verabschiedete sich 2013 standesgemäß mit einem Dreierpack für RWO gegen den FC Kray. Olivier Caillas ist mit 36 Jahren und 5 Monaten der letzte Feldspieler in unserer Auswahl. Er bestritt 2014 sein letztes Duell für Schalkes U23 und auch Caillas machte zuvor fast 200 Zweitligaspiele für Aachen, Fürth, Wiesbaden und Düsseldorf.

Eine Traumelf mit geballter Erfahrung, so dass jeder gestandene Viertligaspieler blass wird vor Neid. Wer den Text bis hier hin aufmerksam gelesen hat, dem wird aufgefallen sein, dass zu einer Traumelf in der Regel elf Spieler gehören sollten und wir erst zehn Namen genannt haben. Mit 36 Jahren und 9 Monaten belegt er den siebten Platz in der ewigen Rangliste der ältesten Regionalligaspieler und wir hoffen, dass er noch so lange weiter macht, bis er irgendwann die alleinige Nummer Eins ist: Sascha Kirschstein.