Ohne Klauke aber mit neuem Selbstvertrauen

Am Mittwochabend (19 Uhr) findet im Wersestadion das Nachholspiel zwischen unserem Team und dem SC Wiedenbrück statt. Die Partie ist weit mehr als nur ein Nachbarschaftsduell unter Flutlicht, denn beide Mannschaften befinden sich mitten drin im Kampf um den Klassenerhalt. Am Wochenende feierte nicht nur RWA einen ganz wichtigen Sieg gegen einen direkten Konkurrenten. Auch Wiedenbrück holte beim Tabellenfünfzehnten FC Schalke 04 U23 ein entscheidender 2:1-Auswärtssieg. Damit gelang unserem Gast der Sprung auf den zwölften Rang und man verschaffte sich im Abstiegskampf etwas mehr Luft.

Logisch, dass beide Klubs den Schwung vom Wochenende mitnehmen wollen, um auch am Mittwochabend drei Zähler einzufahren. Endlich kann auch unser Team wieder mit neuem Selbstvertrauen in ein Heimspiel gehen. Dieses Gefühl gab es in dieser Saison nicht oft. Nun soll das positive Erlebnis gegen Düsseldorf dafür genutzt werden, um weitere drei Punkte zu holen, mit denen wir plötzlich wieder ganz dick im Geschäft wären. Verzichten muss Erhan Albayrak dabei jedoch auf Nurettin Kayaoglu (Gelb-Rot) und Jan Klauke. Der verletzte sich vor einigen Tagen im Training und erhielt am heutigen Dienstag die Diagnose, dass er sich eine Quetschung des Außenmeniskus zugezogen hat und damit rund vier Wochen ausfallen wird. Bitter für den soliden Klauke und bitter für das gesamte Team, doch immerhin steht mit Rene Lindner zeitgleich wieder ein genesener Innenverteidiger zur Verfügung.

Kommt ins Wersestadion und unterstützt unsere Stadt und unseren Verein. Der SC Wiedenbrück kommt mit der Visitenkarte als drittstärkstes Auswärtsteam der gesamten Liga nach Ahlen. Um dieses schwierige Spiel zu gewinnen brauchen wir daher so viel Unterstützung wie möglich. Am Mittwoch um 19 Uhr. Nur gemeinsam!