Überraschung beim Spitzenreiter bleibt aus

Nach einem 3:1-Sieg über Rot Weiss Ahlen ist Viktoria Köln neuer Tabellenführer der Regionalliga West. Trotz des Führungstreffers von Emre Yesilova und einer couragierten Leistung entschied der Favorit die Begegnung in der Schlussphase noch für sich. Im Vergleich zum letzten Spiel veränderte Erhan Albayrak sein Team auf zwei Positionen und brachte André Witt und Laurenz Wassinger für Justin Perschmann und den gesperrten Rouven Meschede. Unser Team ging als krasser Außenseiter in die Partie, erwünschte dafür aber einen traumhaften Start. Bereits in der elften Minute fuhr RWA einen Konter, den Emre Yesilova mit einem klasse Solo abschloss. Und der Treffer zeigte zunächst Wirkung, denn fünf Minuten später hatte Yesilova sogar das zweite Tor auf dem Fuß, scheiterte diesmal jedoch an Keeper Philipp Kühn.

Doch auch die Gastgeber kamen im weiteren Verlauf zu gefährlichen Chancen, doch Fatih Candan schob den Ball knapp am Pfosten vorbei (16.) und bei einem verunglückten Kopfball von Mert Sahin war Sascha Kirschstein zur Stelle (22.). Aus dem Spiel heraus gelang den Kölnern jedoch nur wenig. Die Fünferkette in Rot und Weiß war genau das richtige Mittel gegen die spielstarken Hausherren, die aber bei Standards gefährlich blieben. So verpasste Mike Wunderlich mit einem ruhenden Ball das Tor auch nur denkbar knapp (36.). Kurz vor der Pause fiel dann doch noch der 1:1-Ausgleich und der war besonders sehenswert. Mit dem Rücken zum Tor spitzelte er die Kugel per Hacke über Kirschstein hinweg ins Tor (39.).

Auch nach der Pause blieb die umkämpfte Begegnung lange offen. Chancen auf beiden Seiten, für Ahlen sorgte erneut Yesilova für Gefahr, als sein Schuss knapp vorbei ging (57.). Viktoria Köln erhöhte den Druck, kam durch Wunderlichs Distanzschuss zur nächsten Gelegenheit, die Kirschstein wieder parierte (63.), dann war es jedoch in der 71. Minute soweit und die Gastgeber erzielten die 2:1-Führung durch Sven Kreyer. Unsere Jungs warfen alles nach vorne, den überraschenden Punktgewinn vor Augen und die Kölner machten sieben Minuten vor Ende des Spiels den Deckel drauf. Der Ex-Ahlener Felix Backszat machte das 3:1, was zugleich der Endstand war (83.). Am kommenden Samstag (14 Uhr) heißt es Heimspiel im Wersestadion: Zu Gast ist die U23 von Fortuna Düsseldorf.


Rot Weiss Ahlen:

Kirschstein – Kayaoglu, Klauke, Heermann (75. Tüter), Sahin, Witt – Kallenbach – Yesilova (58. Machtemes), Yilmaz, Yildirim (72. Abdallah) – Wassinger

FC Viktoria Köln:

Kühn – Eichmeier, Lanius, Reiche, Koronkiewicz – Saghiri (64. Backszat), Lejan – Golley, Wunderlich, Candan (57. Holzweiler) – Kreyer (84. Jansen)

Tore:

1:0 Yesilova (11.), 1:1 Golley (39.), 1:2 Kreyer (71.), 1:3 Backszat (83.)

Gelbe Karten:

Sahin, Klauke, Kirschstein / Golley, Candan

Gelb Rot:

Witt

Zuschauer:

725

Schiedsrichter:

Kevin Domnick