Mit Mut und Entschlossenheit

Wenn Rot Weiss Ahlen am Samstag (14 Uhr) beim FC Viktoria Köln zu Gast ist, dann sind sich Fans und Experten einig, wer die drei Punkte holt. Die Kölner werden als haushoher Favorit in die Partie gehen und das nicht alleine aufgrund der deutlichen Tabellenkonstellation. Zugleich trifft eine echte Profimannschaft auf Freizeitkicker. Abends um halb sieben betreten die Jungs von RWA den Trainingsplatz. Die Spieler der Viktoria haben dann meist schon lange Feierabend, schließlich wird hier, wie bei Profimannschaften üblich, vormittags oder früh nachmittags trainiert. Vom Etat und den sportlichen Möglichkeiten her trennen beide Klubs Welten. Und dennoch: All diese Statistiken und Unterschiede spielen in dem Moment keine Rolle mehr, wenn das Spiel angepfiffen wird.

An einem guten Tag kann unser Team auch beim Tabellenzweiten der Regionalliga punkten. Zumal die kürzliche Heimniederlage gegen Wuppertal für alle Spieler als Warnung gereicht haben sollte. Nur mit hundertprozentigem Einsatz und voller Konzentration ist gegen solche Teams etwas drin. „Wir müssen uns vernünftig präsentieren. Eine Leistung wie gegen Wuppertal darf uns nicht mehr passieren. Wenn wir das ändern können und mit viel Leidenschaft dagegen halten, dann haben wir auch in Köln eine kleine Chance“, gibt sich Erhan Albayrak vor der Auswärtspartie am Rhein kämpferisch. Er muss allerdings auf einen Leistungsträger verzichten, da Rouven Meschede eine Gelbsperre absitzt. Kamil Waldoch und Nurettin Kayaoglu konnten zuletzt nicht voll trainieren und sind fraglich.

In Köln wird es ein Wiedersehen mit Marco Antwerpen sowie den Spielern Felix Backszat und Marco Fiore geben. Zwei herausragende Regionalligaspieler in einer Mannschaft voller herausragender Spieler. Bei dieser Aufgabe können wir nur überraschen und ganz ehrlich: Wer rechnet schon mit einem Ahlener Erfolgserlebnis? Niemand. Also wird es höchste Zeit allen zu beweisen: Jetzt erst recht! Für Kurzentschlossene: Der Fanbus hat noch ein paar wenige Restplätze. Abfahrt ist am Samstag um 11 Uhr am Wersestadion und die Tour kostet 13 Euro. Eine Voranmeldung ist nicht nötig, also vorbeikommen und mitfahren.

#nurgemeinsam