Klare Heimniederlage

Am 22. Spieltag verlor unser Team zuhause gegen den Tabellenvierten Wuppertaler SV mit 1:4 (0:1). Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Cihan Yilmaz änderte nichts an einer klaren Niederlage. Erhan Albayrak begann mit einer defensiven Grundordnung und knapp 20 Minuten lang ließ Rot Weiss gegen offensivstarke Gäste auch nichts zu, doch dann traf Niklas Heidemann nach einer Ecke und so lief unsere Mannschaft früh einem Rückstand hinterher. In einem umkämpfen Spiel übersah Schiedsrichter Florian Exner kurz vor der Pause ein Foulspiel vom Torschützen an Aygün Yildirim. Es hätte Elfmeter geben müssen, doch so ging es mit einem 0:1-Rückstand nach 45 Minuten in die Halbzeit.

Kurz nach Wiederbeginn war Keeper Kirschstein gefordert, blieb beim Schuss von Kevin Hagemann aber Sieger (53.), während auf der anderen Seite Jan Klauke eine gute Möglichkeit vergab (55.). Wie einfach Toreschießen sein kann demonstrierten die Gäste kurz darauf beim 0:2. Hagemann kann unbedrängt flanken und Enzo Wirtz darf ungestört einköpfen (59.). Vier Minuten nach dem Gegentreffer fand unser Team nochmals zurück ins Spiel. Cihan Yilmaz traf vom Elfmeterpunkt, nachdem zuvor Yesilova gefoult wurde (63.). Die sich anbahnende Aufholjagd hielt wiederum nur drei Minuten an. Der WSV spielte cleverer, eroberte mehr Bälle und war im Abschluss auch konsequenter als Ahlen. Die Folge war das 1:3 durch Andreas Ivan, der den Ball von der Strafraumgrenze aus in den Torwinkel schoss und Kirschstein keine Chance ließ (66.).

Das Spiel war entschieden und nach 75 Minuten verpassten die Gäste das nächste Tor durch Hagemann, der freistehend aus kürzester Distanz am Tor vorbei köpfte. RWA war bemüht und kämpfte vorbildlich, doch auch die letzte Szene der Partie gehörte Wuppertal. Andreas Ivan lief frei auf Kirschstein zu und vollendete zum 1:4-Endstand. Diesmal war der Gegner einfach eine Nummer besser als wir, doch wir geben nicht auf und geben weiterhin gemeinsam alles für den Klassenerhalt.


Rot Weiss Ahlen:
Kirschstein – Heermann, Klauke, Sahin, Perschmann – Meschede, Kallenbach – Kayaoglu, Yilmaz, Yesilova – Yildirim
 
Wuppertaler SV:
Wickl – Heidemann, Schmetz, Duschke, Pytlik – Holldack, Grebe – Ivan, Hagemann, Wirtz – Teijsse
 
Tore:
0:1 Schmetz (21.), 0:2 Wirtz (59.), 1:2 Yilmaz (63., Foulelfmeter), 1:3 Ivan (66.), 1:4 Ivan (86.)
 
Gelbe Karten:
Yildirim, Meschede, Machtemes / Heidemann, Wickl, Duschke, Pytlik, Husic
 
Zuschauer:
1.038
 
Schiedsrichter:
Florian Exner