RW muss sich mit einem Punkt begnügen

Der große Befreiungsschlag blieb aus, denn im ersten Ligaspiel des Jahres reichte es für Rot Weiss Ahlen am Samstag nur zu einem 1:1 gegen den Bonner SC. Cihan Yilmaz hatte unser Team im zweiten Durchgang in Führung gebracht, ehe die Gäste in der Schlussphase ausgleichen konnten. Die Zuschauer im Wersestadion sahen ein von Beginn an hart umkämpftes Spiel, das dadurch aber über weite Strecken auch sehr zerfahren wirkte. Spielerische Höhepunkte blieben eher die Ausnahme. Dabei hatte Aygün Yildirim nach acht Minuten bereits die beste Chance der ersten 45 Minuten, doch seinem Schuss aus spitzem Winkel stand der Pfosten im Weg. Auf der Gegenseite wurde Sascha Kirschstein nur selten gefordert. Die größte Möglichkeit der Bonner setzte Toptorjäger Lucas Musculus knapp neben das Tor (26.). Doch auch Martin Michel, Schlussmann der Gäste, hatte bis zur Pause einen eher entspannten Arbeitstag, da sich die Teams hauptsächlich im Mittelfeld begegneten.

 

Das Spiel blieb auch nach der Pause ausgeglichen, hatte nun aber zumindest mehr Torraumszenen. Die erste gehörte den Gästen. Ein gefährlich abgefälschter Freistoß von Dario Schumacher ging knapp am Ahlener Tor vorbei (57.). Kurz darauf landete ein weiter Befreiungsschlag von Rouven Meschede bei Emre Yesilova. Der nahm Fahrt auf, bediente schließlich Tim Kallenbach und der wiederum legte nochmals quer auf Cihan Yilmaz, der zum 1:0 vollendete (62.). In der 77. Minute rettete Kallenbach nach einem Bonner Eckstoß auf der Linie, doch nur zwei Minuten nach dieser Chance zappelte der Ball im Netz. Ein genaues Zuspiel auf Connor Krempicki hebelte die Abwehr auf, ein Querpass auf Musculus und der brauchte nur noch locker einschieben (79.). Unsere Mannschaft versuchte alles um in den Schlussminuten noch den Siegtreffer zu erzielen. Erhan Albayrak brachte unter anderem mit Laurenz Wassinger und Tolga Tüter zwei weitere Stürmer, doch die letzte Großchance hatte der Bonner SC in der Nachspielzeit, als Kirschstein den Schuss von Schumacher mit einem klasse Reflex noch abwehren konnte. Am Ende waren sich beide Mannschaften darüber einig, dass das Ergebnis leistungsgerecht war. Für uns geht’s am nächsten Samstag mit einem Heimspiel weiter. Dann empfangen wir den Wuppertaler SV (14 Uhr).

Rot Weiss Ahlen:
Kirschstein – Kayaoglu, Heermann, Sahin, Perschmann – Waldoch (83. Witt), Meschede, Kallenbach – Yilmaz (90. Tüter), Yildirim (80. Wassinger), Yesilova

Bonner SC:
Michel – Dündar, Lünenbach, Weber, Omerbasic (51. Fillinger) – Schumacher, Retterath – Somuah (67. Kaiser), Krempicki, Lunga (89. Mabanza) – Musculus

Tore:
1:0 Yilmaz (62.), 1:1 Musculus (77.)

Gelbe Karten:
Yesilova, Perschmann, Heermann, Waldoch, Meschede / Schumacher

Zuschauer:
595

Schiedsrichter:
Philip Holzenkämpfer