Punkteteilung in Sprockhövel

Das Auswärtsspiel von Rot Weiss Ahlen bei der TSG Sprockhövel erwies sich für beide Teams als Partie ohne Sieger und ohne Verlierer. Nach hart umkämpften aber ereignisarmen 90 Minuten hieß es 0:0. Während der Begegnung schaffte es keine der beiden Mannschaften, die nötigen spielerischen Mittel zu finden, so dass die Partie nie echtes Regionalliga-Niveau erreichte.Nach einer Viertelstunde gab Jimmy Antwi-Adjej einen ersten Torschuss für die Gastgeber an. Wenig später folgte der erste Ahlener Torabschluss durch Emre Yesilova (17.). Es blieben die einzigen echten Tormöglichkeiten im ersten Durchgang. Yesilova war es auch, der in Minute 57 die Führung auf dem Fuß hatte, im letzten Moment aber noch entscheidend gestört wurde.

Auch danach gab es lange Leerlauf, ehe es Adrian Wasilewski aus der Distanz versuchte, doch da waren bereits 80 Minuten absolviert. Fünf Minuten vor Spielende gerieten die Gastgeber in Unterzahl, als Nazzareno Ciccarelli, zehn Minuten zuvor erst eingewechselt, mit der Ampelkarte vom Platz musste. Die letzte Chance dieser schwachen Partie vergab schließlich Joshua Travagli, der vor dem leeren Tor den Ball nicht voll traf, nachdem sich Sprockhövels Felix Gremme und Keeper Robin Benz sich gegenseitig aus dem Weg geräumt hatten (87.).


Rot Weiss Ahlen:
Alisic – Kayaoglu, Klauke, Heermann, Waldoch – Meschede – Yesilova (90. Karaca), Klingenburg, Yilmaz, Abdallah (52. Akyere) – Yildirim (82. Travagli)

TSG Sprockhövel:
Benz – Gremme, Budde, Meister, Oberdorf – Antwi-Adjej, Wasilewski, Dudda, Cin (74. Ciccarelli) – Claus, März

Tore:

Gelbe Karten:
Yilmaz, Klauke / Dudda, Budde, Wasilewski

Gelb Rot:
Ciccarelli

Zuschauer:
350

Schiedsrichter:
Alexander Ernst