Späte Niederlage für RWA

Im ersten Spiel der Rückrunde gab es für unsere Mannschaft eine knappe 1:2-Niederlage gegen Rot-Weiß Oberhausen. Nach dem Führungstreffer von Emre Yesilova (73.) kamen die Gäste durch einen Foulelfmeter von Arnold Budimbu (83.) und Simon Engelmann (92.) noch zum späten Auswärtserfolg. Vor Anstoß musste unser Trainerteam kräftig umstellen. 75 Prozent der Viererkette mussten ersetzt werden, da André Witt (Innenbandriss), Nurettin Kayaoglu (Muskuläre Probleme) und Christopher Heermann (Erkältung) fehlten und sorgten für eine neu formierte Defensive, unter anderem mit Kamil Waldoch, der erstmals als Rechtsverteidiger aushelfen musste. Das aus der Hot heraus geborene Experiment hatte zunächst Erfolg, da den Gästen vom Niederrhein offensiv kaum etwas einfiel. Die einzige echte Tormöglichkeit parierte Azmir Alisic in der 25. Minute gegen Oberhausens Güngör Kaya.

Auf der anderen Seite blieb unser Team offensiv aber ebenso blass und ideenlos. Ein halbherziger Abschluss von Bilal Abdallah (43.), mehr gab es für die 902 Zuschauer nicht zu bestaunen in einer ersten Halbzeit, die man schnell abhaken konnte. Das änderte sich zunächst auch nach der Pause nicht. Ein intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen, doch ohne jede Torraumszenen. So dauerte es bis zur 73. Minute, ehe der eingewechselte Emre Yesilova, dessen Einsatz zuvor auch noch fraglich war, aus rund 20 Metern abzog und zur viel umjubelten 1:0-Führung traf. Überschattet wurde der Treffer jedoch von einem wahren Bierbecher-Hagel, der aus dem Gästeblock über die Ahlener Spieler hereinbrach. Dabei wurde René Klingenburg von einem Becher am Kopf getroffen, erlitt eine blutende Platzwunde und wie sich später herausstellte eine Gehirnerschütterung.

Nach kurzer Unterbrechung ließ der Unparteiische Cem Sayilgan weiterspielen und nur Augenblicke später stand es bereits 1:1. Rouven Meschede hatte Tim Hermes zu Fall gebracht, Budimbu verwandelte den Elfmeter für RWO. In der achtminütigen Nachspielzeit, in der Klingenburg noch zweimal behandelt werden musste, kassierte unser Team auch noch das 1:2, das Engelmann in der 92. Minute erzielte. Am Ende blieb es bei diesem Ergebnis, das nach der Becherwurf-Attacke einen faden Beigeschmack behält, zumal unser diesjähriges Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbachs U23 aus einem ähnlichen Grund abgebrochen und später gegen Rot Weiss Ahlen entschieden wurde.


Rot Weiss Ahlen:

Alisic – Kljajic, Klauke, Meschede, Waldoch – Klingenburg, Kallenbach – Abdallah (87. Travagli), Yilmaz, Akyere (65. Yesilova) – Yildirim (81. Marzullo)

Rot-Weiß Oberhausen:

Udegbe – Hermes, Steurer, Nakowitsch, Heber – Engelmann, Fleßers, Scheelen (78. Steinmetz), Reinert (63. Garcia) – Kaya (59. Tuma), Bidumbu

Tore:

1:0 Yesilova (73.), 1:1 Budimbu (83., Foulelfmeter), 1:2 Engelmann (92.)

Gelbe Karten:

Meschede, Abdallah / Scheelen, Kaya, Fleßers

Zuschauer:

902

Schiedsrichter:

Cem Sayilgan