shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

Debütant Travagli trifft für Debütant Albayrak

Dank Joshua Travagli wurde die Negativserie im Heimspiel gegen die U21 des 1. FC Köln endlich gestoppt. Mit einem Tor in der Nachspielzeit kam Rot Weiss Ahlen zu einem verdienten 1:1-Unentschieden gegen die Gäste und unser Trainer Erhan Albayrak bewies bei seinem ersten Spiel direkt ein sehr glückliches Händchen, als er fünf Minuten vor Spielende Joshua Travagli, der bis dato noch ohne Einsatzminute in dieser Saison war, einwechselte und der 21-jährige Italiener kurz darauf zum viel umjubelten Endstand traf. Vor der Partie hatte der neue Coach bereits in der Startaufstellungen Änderungen vorgenommen und gab unter anderem Ersatzkeeper Azmir Alisic eine Chance.

Der Auftakt war dann aus Ahlener Sicht sehr verheißungsvoll. Zweite Minute, Yildirim auf Yilmaz und nur knapp vorbei. Siebte Minute, wieder Yildirim auf Yilmaz, wieder knapp vorbei. RWA ließ die ersten guten Gelegenheiten liegen und Kölns Nachwuchs erwies sich auf der Gegenseite als eiskalt. In der 14. Minute durfte Gästetrainer Stefan Emmerling die Führung seines Teams bejubelt, als Marius Laux nach einer Hereingabe völlig frei an der Strafraumlinie stand und zum 1:0 für den FC ins lange Eck traf. Doch Ahlen spielte weiter mutig und aggressiv nach vorne, vergab kurz darauf die nächste Chance, als André Witt den Ball knapp verpasste (19.). Erst Mitte des ersten Durchgangs wurden die Kölner stärker und kamen ihrerseits zu gefährlichen Abschlüssen durch Ouahim (21.), Laux (29.) und nach 36 Minuten abermals durch Laux, der nach einer Ecke den Pfosten traf.

Im zweiten Abschnitt tat unsere Mannschaft sich schwer, weitere Torchancen zu kreieren. Der Einsatz stimmte, doch die Ideen fehlten, während allerdings auch die Kölner im Angriff blass blieben. Erst nach 64 Minuten sahen die Zuschauer im Wersestadion wieder eine Torchance, als Lucas Surek den Ball knapp über den Kasten von Alisic schoss. In der Schlussphase aber drängte Ahlen die Gäste tief in den eigenen Strafraum, schlug Flanke um Flanke vor das FC-Tor und versuchte alles, um zum Ausgleich zu gelangen. Die dickste Chance hatte Marzullo, dessen Schuss aus zehn Metern vorbei ging (82.). Eine Minute vor dem Ende der regulären 90 Minuten musste noch Kölns Marco Ban mit Rot vom Platz nach einem harten Einsteigen gegen Justin Perschmann. Schließlich lief bereits die Nachspielzeit, nochmals eine Hereingabe durch Kayaoglu und plötzlich tauchte Joshua Travagli am zweiten Pfosten auf und drückte das Leder zum 1:1-Endstand über die Linie.

Rot Weiss kann doch noch punkten und verlässt den letzten Tabellenplatz, auf dem nun die Sportfreunde Siegen stehen. Am nächsten Sonntag kommt es in Siegen dann zum direkten Aufeinandertreffen mit hoffentlich vielen RWA-Fans vor Ort. Glückauf!


Rot Weiss Ahlen:
Alison – Kayaoglu, Klauke, Heermann, Perschmann – Kallenbach, Witt (58. Machtemes) – Klingenburg, Yilmaz (85. Travagli), Yildirim (77. Özbek) – Marzullo

1. FC Köln U21:
Müller – Laux, Kusic, Siemann – Klauß (90. Jenne), Hildebrandt, Ouahim (85. Bauer, Surek – Prokoph, Popovic (87. Schüler), Ban

Tore:
0:1 Laux (14.), 1:1 Travagli (90.)

Gelbe Karten:
Kayaoglu, Klauke, Yildirim

Rote Karte:
Ban (grobes Foulspiel)

Zuschauer:
638

Schiedsrichter:
Niklas Dardenne

RWA auf Facebook
RWA auf Instagram
RWA-TV