shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

Team verliert nach Führung in Aachen

Vor 5.300 Zuschauern musste Rot Weiss Ahlen eine bittere 1:3-Niederlage bei Alemannia Aachen hinnehmen. Dabei lag unsere Mannschaft nach der ersten Halbzeit in Führung, ließ dann im zweiten Spielabschnitt allerdings nach und musste letztendlich ohne Punkte die Heimreise antreten. Dabei erwischte das Team einen perfekten Start. Zunächst rettete nach drei Minuten die Latte nach einem Schuss von Philipp Gödde für uns, ehe Jan Klauke nach 14 Minuten zur schnellen Führung traf. Aachen konnte den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum klären und Klauke zog von der Strafraumgrenze ab und traf.

Danach ließ man wenig zu, war in den Zweikämpfen präsent und stand gut, so dass die Alemannia bis zur Pause nur noch zu einer Möglichkeit aus der Distanz durch Ryo Suzuki kam (29.). Zum Pausenpfiff gab es ein Pfeifkonzert der heimischen Zuschauer für ihre Mannschaft. Rot Weiss spielte eine sehr starke erste Hälfte, ließ danach unerklärlicherweise aber all das vermissen.

In der 52. Minute fiel der Ausgleichstreffer nach einer Ecke durch Tobias Haitz. Ahlen wurde offensiv kaum mehr wirklich gefährlich. Einzig Max Machtemes und Gianluca Marzullo kamen noch zu Torabschlüssen. Zu wenig, denn die Gastgeber wurden immer stärker. Nach 69 Minuten fiel folgerichtig das 2:1. Nach Flanke von Dominik Ernst köpfte Dennis Dowidat im Zentrum ein.

Den Schlusspunkt mit Aachens 3:1 setzte erneut Haitz in der 77. Minute. Nach einem Freistoß stand er am zweiten Pfosten frei und sorgte damit für eine Ahlener Niederlage, die am Ende verdient war, jedoch nach einer starken ersten Hälfte nicht nötig gewesen wäre. Für unsere Mannschaft steht das nächste Heimspiel bereits am Freitag an. Dann ist die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund im Wersestadion zu Gast (Anstoß 19:30 Uhr).


Rot Weiss Ahlen:

Mellwig – Kayaoglu (46. Witt), Klauke, Heermann, Perschmann – Klingenburg, Kallenbach – Yesilova (80. Yildirim), Yilmaz (85. Abdallah), Machtemes – Marzullo

Alemannia Aachen:
Nagel – Haitz (79. Kucharzik), Löhden, Propheter, Winter – Mohammad, Staffeldt – Suzuki (87. Kühnel), Dowidat (90. Pütz), Ernst – Gödde

Tore:
1:0 Klauke (14.), 1:1 Haitz (52.), 1:2 Dowidat (69.), 1:3 Haitz (77.)

Gelbe Karten:
Klingenburg / Gödde

Zuschauer:
5.300

Schiedsrichter:
Andreas Steffens