#nurgemeinsam

Liebe Fans, wir wenden uns heute als Spieler direkt an euch: Am Samstag bestreiten wir unser Heimspiel gegen Rot-Weiss Essen. Beide Vereine warten seit mehreren Spieltagen auf einen Sieg und stehen daher vor dem direkten Aufeinandertreffen in unserem Wersestadion unter Druck, denn die Fans beider Teams fordern einen Sieg ihrer Mannschaft. Wir versprechen euch, dass wir alles dafür geben werden, Essen zu schlagen und die drei Punkte zu holen. Wir können nicht mehr tun, als laufen, kämpfen und alles zu versuchen. Ein Verein wie Essen ist uns von seinen Möglichkeiten her um Lichtjahre voraus. Wir treten gegen eine absolute Profimannschaft an, während wir eher in die Kategorie Feierabendfußballer gehören. Ohnehin trifft das auf die meisten unserer Konkurrenten in dieser Liga zu. Viele haben ausreichend finanzielle Möglichkeiten, einen entsprechenden Etat plus Kader und trainieren teilweise zweimal täglich. Da darf es niemanden überraschen, dass wir uns in Ahlen mit all unseren Kräften dagegen stemmen müssen um am Ende den Klassenerhalt zu packen.

Das geht aber nur gemeinsam. Zuletzt haben einige unserer Fans ihrer Unzufriedenheit nach mehreren Niederlagen freien Lauf gelassen, die Mannschaft und das Trainerteam heftig kritisiert und einige wenige haben manche Spieler sogar beschimpft, weil wir ohne Punkte aus Wuppertal oder Düsseldorf heimgefahren sind. Wir wissen selbst, dass wir zuletzt oft richtig schlecht gespielt haben. Kritik ist daher legitim, muss aber im Rahmen bleiben, um den Zusammenhalt zu wahren. Zu Beginn der Vorbereitung haben wir den neuen Jungs erzählt, wie toll die Ahlener Fans sind. In der letzten Saison habt ihr uns vom ersten bis zum letzten Spieltag großartig unterstützt und zahlreich zu jedem Spiel begleitet. Für euch war es selbstverständlich, uns als Team auch bei Niederlagen und in schlechten Phasen zu unterstützten und uns nach vorne zu peitschen, uns immer wieder zu motivieren. Das hat sich am Ende ausgezahlt. So viel Geduld wie letztes Jahr haben diesmal einige nicht – leider. Denn gerade in diesem Jahr brauchen wir viel mehr Unterstützung und Geduld von euch. Wir haben eine komplett neue Mannschaft und kaum einer aus diesem Team war letzte Saison Stammspieler. Jeder unserer Mitspieler hat sich trotz schwieriger Bedingungen für Rot Weiss Ahlen entschieden und wir alle haben gemeinsam das Ziel, mit euch die Liga zu halten. Das wird aber überhaupt nicht funktionieren, wenn nicht alle geschlossen hinter dieser Mannschaft stehen.

Unsere junge Truppe ist nach Rückschlägen im Spiel schnell verunsichert. Das ist in gewisser Weise sogar nachvollziehbar, wenn die Spielpraxis und Erfahrung fehlt. Wenn einige Fans aber in dieser Art reagieren oder nach dem ersten Gegentor die Unterstützung einstellen, dann ist die Verunsicherung noch viel größer und das macht es nicht einfacher. Daher bitten wir euch als erfahrene Spieler dieses Teams, gebt uns und auch dem Trainerteam die Zeit, die wir brauchen. In der Hinrunde werden noch viele Fehler passieren und Rückschläge nicht ausbleiben. Wichtig ist aber nur, dass wir am Saisonende vor vier anderen Klubs stehen und das schaffen wir mit der Qualität in unseren Reihen. Habt Geduld, verzeiht uns Fehler und zeigt uns, dass ihr nicht nur in guten Zeiten zu uns steht, sondern gerade dann, wenn es nicht so läuft wie erhofft. Zeigt den Spielern, warum wir so lobend von den Ahlener Zuschauern geschwärmt habe. Helft uns in den nächsten Wochen und Monaten, stärkt uns den Rücken, motiviert die Jungs statt sie nur zu kritisieren und lasst uns als geschlossene Einheit in die nächsten Spiele gehen.

Die Saison ist noch so lang und wir geben jeden Tag im Training Vollgas. Wir versprechen euch, dass wir mit der Zeit besser und besser werden. Versprecht ihr uns dafür, dass wir gegen Essen, im Pokal gegen Beckum und bei den nächsten Spielen voll auf EUCH zählen können. Es ist eigentlich ein Wunder, dass ein Verein wie Ahlen unter diesen Voraussetzungen in der vierten Liga spielt. Doch wenn das auch in Zukunft der Fall sein soll, geht es nur durch den Zusammenhalt aller im Verein. Wir für euch und ihr für uns. Nur gemeinsam! Wir sehen uns im Stadion.

Eure Spieler

Christopher Heermann und Cihan Yilmaz