shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

Heimspielpremiere mit drei Punkten und fünf Toren

Im ersten Heimspiel der neuen Saison gelang Rot Weiss Ahlen am Samstag ein 5:0-Erfolg über die TSG Sprockhövel. Mit einem Doppelpack brachte Cihan Yilmaz sein Team bereits in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße, ehe nach der Pause Gianluca Marzullo, Emre Yesilova und Tim Kallenbach trafen und somit für dieses deutliche Resultat sorgten. Trainer Mircea Onisemiuc vertraute seiner Erfolgself aus dem Auftaktspiel in Oberhausen. Die Gäste, die als Aufsteiger ebenso wie RWA um den Klassenerhalt kämpfen, präsentierten sich von Beginn an mutig und offensivfreudig und versuchten unsere Spieler früh unter Druck zu setzen, doch unser Team überstand die forsche Anfangsphase der TSG.

In der 15. Minute führte ein Freistoß zur Führung. Nachdem Max Machtemes kurz vor der Strafraumgrenze gefoult wurde, traf Cihan Yilmaz sehenswert zum 1:0. Kurz darauf prüfte Kamil Waldoch Sprockhövels Schlussmann Robin Benz mit einem Freistoß (20.). Rot Weiss fand immer besser ins Spiel, stand hinten sicher und kombinierte sich über oftmals lange Ballstafetten bis vor das Tor der Gäste, wo es in der 36. Minute erneut gefährlich und aus Ahlener Sicht erfolgreich wurde. Eine Hereingabe von Machtemes schloss erneut Yilmaz zum 2:0 ab. Mit diesem Vorsprung ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel spielte Rot Weiss absolut souverän und ließ bis zum Spielende nur noch eine gefährliche Torchance der Gäste zu, die Jonathan Mellwig klasse gegen Christopher AntwiAdjej pariert (50.). Sprockhövel schaffte es danach nicht mehr, an den starken Beginn der Partie anzuknüpfen, während die Elf von Onisemiuc das Spielgeschehen vollständig kontrollierte. Nachdem Emre Yesilova zuvor knapp scheiterte (53.), erhielt er kurze Zeit später ein Zuspiel von Machtemes, bediente im Rücken der TSG-Abwehr Gianluca Marzullo und dieser netzte zum 3:0 ein (57.). Bereits das dritte Saisontor für Marzullo. In der 85. Minute durfte Yesilova auch noch selbst einen Treffer erzielen. Nach einem perfekten Zuspiel von Ufuk Özbek stand er frei vor Keeper Benz und schraubte das Ergebnis auf 4:0 hoch.

Für den Schlusspunkt sorgte schließlich Tim Kallenbach, der zusammen mit Waldoch vor der Abwehr eine bärenstarke Leistung bot. Er vollendete einen Pass von Yesilova zum 5:0-Endstand im Wersestadion. Damit geht Rot Weiss Ahlen als Tabellenführer in die anstehende englische Woche. Am Dienstag geht es für unsere Mannschaft schon weiter. Dann sind wir zu Gast im knapp 30 Kilometer entfernten Wiedenbrück und treffen dort um 19:30 Uhr auf den SC Wiedenbrück. Für die kurze Entfernung wird kein Fanbus eingesetzt. Wir hoffen daher, dass viele Fans uns mit dem PKW zum Nachbarschaftsduell begleiten. Glückauf!


Rot Weiss Ahlen:

Mellwig – Kljajic, Klauke, Heermann, Witt – Kallenbach, Waldoch – Akyere (46. Yesilova), Yilmaz (62. Özbek), Machtemes – Marzullo (70. Klingenburg)

TSG Sprockhövel:

Benz – Gremme (81. Dombayci), Heiserholt, Mvondo, Oberdorf – Antwi-Adjej, Dudda, Wasilewski, Demir – März, Bukowski (62. Claus)

Tore:

1:0 Yilmaz (15.), 2:0 Yilmaz (36.), 3:0 Marzullo (57.), 4:0 Yesilova (85.), 5:0 Kallenbach (88.)

Gelbe Karten:

/ – Heiserholt, Mvondo, Demir, Dudda

Zuschauer:

946

Schiedsrichter:

Max Krämer

RWA auf Facebook
RWA auf Instagram
RWA-TV