Onisemiuc offiziell vorgestellt / Trainerteam komplett

Am Dienstagabend wurde Mircea Onisemiuc als neuer Cheftrainer bei Rot Weiss Ahlen offiziell der Presse vorgestellt. Gemeinsam mit unserem sportlichen Leiter Joachim Krug verriet der neue Trainer, warum er genau die richtige Entscheidung getroffen hat und wie die erneute Mission Klassenerhalt gelingen soll. Der Deutsch-Rumäne war bis zum Sommer 2015 Trainer bei Schwarz-Weiß Essen, ehe er eine einjährige Fußballpause einlegte. „Ich habe bewusst eine einjährige Pause gemacht. Ich wollte sehr sorgsam und gründlich darüber entscheiden, welchen Verein ich trainiere und trotz einiger Angebote, wo ich weitaus mehr verdient hätte, erscheint mir Rot Weiss Ahlen als optimaler Verein“, so Onisemiuc.

„Du musst als Trainer einfach stolz sein, wenn du einen Club wie Rot Weiss Ahlen trainieren kannst. Man muss nur seinen Blick ins Stadion richten, dann weiß man, welche Gründe für diesen Verein sprechen. Hier spürt man noch die Profizeiten, echten Fußball. Das Umfeld ist einfach überragend.“ Gemeinsam mit Joachim Krug bastelt der neue Mann nun fleißig am Kader für die kommende Spielzeit. Krug selbst durfte aus weit über 50 Bewerbern den passenden Kandidaten auswählen und erklärte: „Wir waren mit Mircea schon lange im Gespräch und auch er hat sich schon seit einiger Zeit intensiver mit dem Verein befasst. Mircea passt perfekt in unser Anforderungsprofil und hat mir direkt zugesagt, bevor wir überhaupt über irgendetwas Finanzielles reden konnten.“

Drei Tage nach dem letzten Spiel der abgelaufenen Saison blieb auch für Krug kaum Zeit, die vergangene Saison Revue passieren zu lassen: „Das Trainerteam um Marco Antwerpen und die Mannschaft haben hervorragende Arbeit geleistet. Unterm Strich bleibt eine absolut positive Saison in Erinnerung mit dem Ligaverbleib und dem Erreichen des Westfalenpokalfinals. Wir wollen ab sofort aber nicht mehr über gestern reden, sondern den Blick nach vorne richten.“ Dass die Kaderplanung dabei eine große Baustelle wird, ist für unseren sportlichen Leiter eine altbekannte Situation, die auch der Insolvenz geschuldet ist, da RWA seither immer nur Einjahresverträge abschließen durfte. „Wir werden das Team nach und nach aufbauen. Es ist auch überhaupt nicht schlimm, wenn wir zum ersten Training erst 15 Spieler haben sollten. So haben wir in den letzten Jahren fast immer gearbeitet und auch diesmal wird es uns hoffentlich gelingen, eine konkurrenzfähige Regionalligamannschaft auf die Beine zu stellen.“

Unterdessen ist das neue Trainerteam bereits komplett. Mircea Onisemiuc bringt den 31-Jährigen Svante Rasmus als seinen Co-Trainer mit an die Werse. Rasmus war früher Spieler unter Onisemiuc und während der Zeit in Essen stand er ihm bereits als Assistent zur Seite. Das Trainerteam wird komplettiert durch Klaus Kühn, der dem Verein weiterhin als Torwarttrainer zur Verfügung stehen wird. Am Ende verriet unser Trainer noch, was die Spieler in Zukunft unter seiner Regie erwartet: „Meine Art Fußball spielen zu lassen erfordert sehr viel Arbeit. Aber wir werden am Ende Spieler haben, die bereit sind, diesen harten Weg zu gehen. Es gibt genügend Jungs, denen Geld nicht wichtig ist, sondern die ihre Chance nutzen wollen, für einen Club wie Ahlen zu spielen und über diesen tollen Verein weiter nach oben zu kommen. Solche Spieler wollen wir, die Lust auf diese Aufgabe und auf Rot Weiss haben.“ Ende Juni werden Mircea Onisemiuc und Svante Rasmus die erste Trainingseinheit zur neuen Saison leiten.