shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

Spätes Gegentor beim BVB

Am Dienstagabend verlor Rot Weiss Ahlen die Nachholpartie bei Borussia Dortmund II knapp mit 1:2 (0:0). Nach rund einer Stunde erzielte Gianluca Marzullo die Führung. Fünf Minuten vor dem Spielende schoss der BVB per Foulelfmeter das späte Siegtor. Zuvor war es ein offener Schlagabtausch zwischen beiden Teams und das bei äußerst ungemütlichen Bedingungen. Aufgrund eines Gewitters ging es vor der Partie mit Verzögerung zum aufwärmen – das Spiel begann dann mit zehn Minuten Verspätung. Ein eisiger Wind und zeitweise sogar Schneeregen machten es den Akteuren nicht sonderlich schmackhaft, doch alle 22 auf dem Platz wussten, wie man bei solchen Bedingungen Fußball spielt: Mit Kampf und Leidenschaft.

Davon sahen die 888 Zuschauer im Stadion Rote Erde reichlich. Torchancen gab es aber auch, die besseren zu Spielbeginn für Rot Weiss. Erst scheiterte Felix Backszat an Keeper Hendrik Bonmann (14.) und auch der zweite Versuch von Aygün Yildirim landete in den Armen des BVB-Schlussmanns. Die erste dicke Chance hatten die Gastgeber erst nach 36 Minuten durch Marvin Ducksch. Kurz vor der Pause musste Sören Stauder eingreifen, als eine verunglückte Flanke von Oguzhan Kefkir Richtung Tor flog (41.) und wieder nur drei Minuten später die nächste Möglichkeit für Backszat (44.). Es dauerte bis zur 62. Minute, als endlich ein Spieler den Ball im Netz unterbringen konnte. Gianluca Marzullo war es, der nach Zuspiel von Backszat RWA in Front schoss.

In der Schlussphase erhöhte die BVB-Reserve aber spürbar den Druck. In der 72. Minute fiel schließlich der Ausgleich durch Tammo Harder. Die letzten Minuten der Partie waren abwechslungsreich mit weiteren Chancen auf beiden Seiten. Die dickste vergab für Dortmund Jon Gorenc Stankovic aus fünf Metern (80.). Die Borussen wirkten einen kleinen Hauch frischer und womöglich war das auch der Grund, weshalb Rico Weiler in der 85. Minute gegen Harder zu spät kam, ihn unten am Fuß traf und Michael Eberwein den folgenden Elfmeter zum 2:1-Endstand verwandelte. Hätte, wenn und aber. Rot Weiss verlässt Dortmund trotz starker Leistung ohne Zähler und muss nun versuchen, in den kommenden vier Partien die noch fehlenden Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Bereits am Samstag geht die Mission Klassenerhalt weiter. Dann steigt das letzte Nachholspiel der Saison bei der U23 vom FC Schalke 04. Anstoß ist um 14 Uhr in der Mondpalast-Arena in Wanne-Eickel. Glückauf!

Rot Weiss Ahlen:

Stauder – Heermann (86. Ivancicevic), Bechtold, Weiler, Dahlhoff – Hönicke, Fiore – Yilmaz (82. Schaffer), Backszat, Yildirim – Marzullo

Borussia Dortmund U23:

Bonmann – Stankovic, Zimmermann, Mainka, Camoglu – Karazor, Hober – Kefkir (92. Mejia Flores), Eberwein, Harder (89. Drozdek) – Ducksch (90. Ozbolt)

Tore:

1:0 Marzullo (62.), 1:1 Harder (72.), 1:2 Eberwein (85., Foulelfmeter)

Gelbe Karten:

– / Weiler

Zuschauer:

888

Schiedsrichter:

Alexander Ernst

RWA auf Facebook
RWA auf Instagram
RWA-TV