shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

Siegesserie endet gegen wiedererstarkte Essener

Rot Weiss Ahlen verlor am Freitagabend das Heimspiel gegen Rot-Weiss Essen knapp mit 1:2. Es war für die Mannschaft von Marco Antwerpen die erste Niederlage im Jahr 2016. In der Tabelle bleibt Ahlen in der oberen Hälfte, während Essen mit dem Sieg die Abstiegsränge vorerst verlassen konnte. Die Partie vor rund 3.200 Zuschauern begann mit einer ersten guten Möglichkeit durch Damir Ivancicevic schon nach zwei Minuten. Statt des frühen Führungstores musste unser Team dann aber einen frühen Rückstand einstecken. In der 19. Minute schloss Frank Löning einen Essener Angriff erfolgreich ab und brachte den Gast damit in Front.

RWA suchte die prompte Antwort durch Gianluca Marzullo, doch dessen Kopfball landete bloß auf dem Tor (25.). Die Fans bekamen einen munteren Schlagabtausch geboten. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und suchten den Weg nach vorne, wobei die nächste gute Gelegenheit wieder der Elf von Sven Demandt gehörte, doch Sören Stauder konnte den Schuss von Moritz Fitz klasse parieren (35.). Im zweiten Durchgang hatte RWE die nächste Chance durch Jeffrey Obst, der den Ball nach einem Durcheinander im Strafraum knapp vorbei schoss (54.). Auf der Gegenseite verfehlte für uns wieder Ivancicevic nach Dahlhoff-Zuspiel (58.).

Pech hatte Augenblicke später Rico Weiler. Sein Kopfballversuch wurde vor der Torlinie geklärt und im direkten Gegenzug hatte RWE dann Platz zum kontern und nutzte diesen auch – Tolga Cokkosan schloss zum 0:2 ab (61.). Im Anschluss an das Tor wurden im Gästeblock mehrere Bengalos gezündet, woraufhin Schiedsrichter Dominik Jolk die Begegnung für rund 20 Minuten unterbrach. Nach der langen Auszeit gab es noch eine weitere RWE-Torchance, die Stauder gegen Marwin Studtrucker parierte (69.). In der Folgezeit war unsere Mannschaft zwar bemüht, doch zwingende Ideen und Torchancen fehlten. RWE verteidigte gut und ließ bis in die 88. Minute nichts anbrennen, ehe Nils Hönicke in Folge eines Eckballs noch auf 1:2 verkürzen konnte. Der Anschlusstreffer kam allerdings zu spät.

Das nächste Heimspiel lässt nicht lange auf sich warten. Bereits am Dienstag empfangen wir den FC Kray zum wichtigen Nachholspiel. Anstoß zur Partie ist um 19:30 Uhr im Wersestadion. Mit einem Sieg könnte unser Team dann den achten Tabellenplatz erobern. Glückauf!


Rot Weiss Ahlen:

Stauder – Wiese (46. Weiler), Heermann, Wolff, Dahlhoff – Backszat, Fiore – Yilmaz (58. Yildirim), Ivancicevic (64. Hönicke), Darwiche – Marzullo

Rot-Weiss Essen:

Heimann – Grund, Zeiger, Windmüller, Binder – Cokkosan (89. Becker), Fritz, Baier, Obst – Studtrucker (81. Cekic), Löning (75. Ivan)

Tore:

0:1 Löning (19.), 0:2 Cokkosan (61.), 1:2 Hönicke (88.)

Gelbe Karten:

Weiler, Backszat / Cokkosan

Zuschauer:

3.188

Schiedsrichter:

Dominik Jolk