Punktejagd in der Nachbarschaft

Am Samstag (Anstoß 14 Uhr) sind wir zu Gast beim SC Verl. Keine 50 Kilometer liegen zwischen dem Wersestadion und dem Stadion an der Poststraße im beschaulichen Verl. Nach dem letzten Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf II möchte Trainer Marco Antwerpen auch am Samstagnachmittag mindestens einen Zähler mitnehmen. Für dieses Unterfangen muss Rot Weiss einen richtig guten Tag erwischen, denn die Gastgeber stehen für erfolgreichen Regionalligafußball wie kaum ein anderes Team in der Liga. Seit 2007 sind die Verler Dauergast in der Regionalliga, im ersten Jahr noch gemeinsam mit Rot Weiss Ahlen in der Regionalliga Nord, der damals dritthöchsten Spielklasse.

Die Mannschaft, die vom früheren Ahlener Andreas Golombek trainiert wird, ist auch in diesem Jahr wieder ein Anwärter für das obere Tabellendrittel. Zuletzt kassierte der Sportclub drei Niederlagen in Serie, doch da die Gegner Mönchengladbach, Viktoria Köln und Lotte hießen, sollte sich davon niemand blenden lassen. Mit Hamadi Al Ghaddioui steht zudem der beste Torjäger der Liga in den Reihen der Verler (9 Saisontore) und auch einige frühere Ahlener sind seit Jahren an der Poststraße aktiv wie Marco Kaminski, Julian Schmidt oder Nico Hecker. Die Verler bieten eine eingespielte, kompakte und konterstarke Viertligamannschaft auf, doch chancenlos sieht Marco Antwerpen seine Elf keineswegs. Zumal der letzte Heimerfolg des SC vom 19. September datiert.

„Es wird wichtig sein, die Anfangsphase ohne Gegentor zu überstehen. Denn offensiv haben wir auch unsere Qualitäten“, will sich Antwerpen mit seinem Team nicht verstecken. Das kürzliche 3:2 gegen Düsseldorfs U23 gab Selbstvertrauen. Mit diesem Selbstvertrauen soll auch in der Nachbarschaft gepunktet werden. „Mit der Leidenschaft aus dem Düsseldorf-Spiel können wir etwas holen“, so Antwerpen. Maximilian Dahlhoff (Schulterprellung) ist nach wie vor angeschlagen. Rico Weiler hat sich wieder fit gemeldet. Ansonsten fehlen nur die Langzeitverletzten mit Daniel Schaffer, Julius Richter und Hakan Gültekin. Rot Weiss Ahlen hofft auf viele RWA-Fans, die sich im Verler Gästebereich einfinden werden, um das Team bei der Mission Auswärtssieg zu unterstützen. Glückauf!
Die Adresse lautet: Poststraße, 33415 Verl