Aufsteigerduell am Sonntag

Am Sonntag (Anstoß 14 Uhr) heißt es wieder Heimspielzeit in der vierten Liga für Rot Weiss Ahlen. Im Wersestadion empfängt unsere Mannschaft einen weiteren Oberliga-Aufsteiger und zwar das Team von der SSVg Velbert 02. Beide Vereine stehen derzeit unter dem Strich, doch beide haben auch die Möglichkeit die Abstiegszone bereits am Sonntagnachmittag zu verlassen. Marco Antwerpen hat dafür seit dieser Woche mit Neuzugang Rico Weiler eine weitere Alternative an Bord. Auch alle anderen Stammspieler sind fit und stehen für die schwere Aufgabe gegen Velbert zur Verfügung.

Unser Trainer erwartet ein Duell auf Augenhöhe. Das sagen allein schon die letzten Zahlen und Ergebnisse aus. Beide Teams warten in der Liga seit sechs Spielen auf einen Sieg. Velbert musste zudem vor wenigen Tagen eine Niederlage (2:3) im Verbandspokal gegen Oberligist 1. FC Mönchengladbach hinnehmen. Berkant Canbulut, vergangene Saison noch im Trikot von Rot Weiss und Sonntag für Velbert am Ball, glaubt jedoch, dass der größere Druck auf Ahlener Seite liegt: „Da Ahlen vor den eigenen Fans spielt, ist der Druck dort vermutlich etwas größer als bei uns, obwohl beide Teams dringend einen Dreier benötigen“, verrät Canbulut beim Interview in unserer aktuellen Stadionzeitung. „Velbert steht genauso unter Druck“, meint Marco Antwerpen hingegen. Klar ist, ein Sieg würde beiden Mannschaften extrem weiterhelfen und gerade das macht die Partie so spannend.

Unsere Jungs konnten sich unter der Woche viel Selbstvertrauen holen, als der Test gegen Sechstligist Nottuln mit 9:0 gewonnen wurde. Vorne trafen die Offensivspieler, hinten stand die Null. Wir hoffen im Wersestadion ganz besonders auf die bedingungslose Unterstützung der Fans, auch wenn es Phasen gibt, in denen nicht alles rund läuft. Gerade dann braucht unser Team eure Unterstützung und Anfeuerung. Nur so können wir das Spiel gemeinsam für uns entscheiden. Wir sehen uns im Stadion! Die Kassen öffnen am Sonntag um 12:30 Uhr. Glückauf!