shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

Respektvoll und mutig zum Dritten

Am Samstag um 14 Uhr trifft Rot Weiss Ahlen auswärts auf den SV Rödinghausen. Marco Antwerpen ahnt, dass da ein richtig dickes Kaliber auf seine Mannen zukommt. „Mit einem Zähler wäre ich zufrieden“, verrät unser Coach. Aber klar, probieren geht über studieren und deshalb hätte Antwerpen auch keinerlei Einwände, würde sein Team mehr rausholen als nur einen Auswärtspunkt. Dass Rot Weiss als Aufsteiger auch gegen die Spitzenclubs mithalten kann, bewies schließlich der starke Auftritt gegen Aachen. Nun heißt die Herausforderung also Rödinghausen und die wird mindestens ebenso groß werden.

An fünf der bisher sieben Spieltage grüßte das Team aus der 9.000-Einwohner-Gemeinde von der Tabellenspitze. Erst am vergangenen Wochenende gab es mit der 0:1-Niederlage gegen Lotte die erste Saisonpleite. Vier Tage später, am zurückliegenden Dienstagabend, war der SVR dann erneut in Lotte zu Gast, diesmal zum Westfalenpokal und erneut musste man sich mit 0:1 geschlagen geben, in diesem Fall nach Verlängerung. Dass die Kicker des finanzstarken Clubs jetzt aber müde Beine hätten, darauf spekuliert niemand. „Wir müssen schon einen sehr guten Tag erwischen“, bereitet Marco Antwerpen seine Mannschaft auf den starken Gegner vor. „Aber verstecken werden wir uns sicherlich nicht.“

Personell stehen bis auf Daniel Schaffer (Muskelfaserriss) alle Spieler zur Verfügung. Auch Timo Achenbach hat nach wochenlanger Verletzungspause das Mannschaftstraining wieder aufgenommen. Neuzugang Ihab Darwiche, der vor einer Woche noch erkältet ausfiel, könnte erstmals zum Einsatz kommen. Wir hoffen, dass unsere Spieler von zahlreichen RWA-Fans vor Ort unterstützt werden. Lasst uns zusammen für eine Überraschung sorgen! Bitte beachten: Allen Ahlener Fans steht vor Ort der Parkplatz P3 zur Verfügung! Zudem bitten wir alle Anhänger, gemeinsam im Gästebereich das Team zu unterstützen.

Die Adresse lautet: Häcker Wiehenstadion, Auf der Drift 36, 32289 Rödinghausen