shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00 
View Cart Check Out

Kölner setzen den Lucky Punch

Kurz vor Schluss gab Rot Weiss Ahlen die Punkte noch aus der Hand. Am 7. Spieltag unterlag unsere Mannschaft im Wersestadion der U21 vom 1. FC Köln knapp mit 2:3 (2:1). Das entscheidende Tor für die Gäste fiel dabei erst drei Minuten vor Spielende. Rot Weiss erwischte einen nahezu perfekten Start. Nach Zuspiel von Cihan Yilmaz netzte Felix Backszat in der 25. Spielminute zur Ahlener Führung ein. Kurz zuvor hatte Cihan Bolat eine gute Möglichkeit noch ausgelassen (18.). Nur sechs Minuten nach dem ersten Tor legten unsere Jungs den zweiten Treffer nach. Diesmal war der starke Yilmaz selbst nach Vorlage von Yildirim der Torschütze zum 2:0 (31.).

Obwohl Ahlen zu diesem Zeitpunkt eigentlich alles im Griff hatte, kamen die Kölner kurz vor der Pause noch zum Anschlusstor durch einen Foulelfmeter. Keeper Arne Kampe soll bei einem Durcheinander im Strafraum einen Gegenspieler zu Fall gebracht haben. Den Elfmeter verwandelte Marius Laux sicher (38.). Nach dem Seitenwechsel gelang es den Ahlenern noch etwa eine halbe Stunde lang, den FC-Nachwuchs vom eigenen Tor fern zu halten. In der Schlussphase wurden die Gäste jedoch immer forscher, während unser Team nur noch selten gefährlich wurde. Erst verfehlte Christian Kühlwetter nur knapp (76.), danach rauschte Maurice Exslager haarscharf am Ball vorbei (78.).

In der 81. Minute fiel der Ausgleich durch Kühlwetter, der eine Hereingabe am zweiten Pfosten verwerten konnte. In einem äußerst umkämpften Spiel scheiterte Christopher Heermann kurz vor Schluss aus der Distanz (86.), während der FC im direkten Gegenzug den entscheidenden Lucky Punch setzte. Arnold Budimbu hatte die Übersicht für David Bors, der zum 3:2 für die Gäste traf (87.). Auch danach hatte Ahlen noch einmal die große Chance zum Ausgleich, die Kölner konnten nach einem Eckstoß aber das Spielgerät auf der Torlinie klären. Augenblicke später war die Partie vorbei. Am nächsten Samstag sind wir dann zu Gast beim SV Rödinghausen.

 

Stimmen:

Marco Antwerpen: „Wir haben in den letzten 15 Minuten komplett die Übersicht verloren. Am Anfang sind wir noch überlegen ins Spiel gestartet, haben die beiden Tore auch schön heraus gespielt, der FC ist durch den Elfmeter aber wieder zurück ins Spiel gekommen. Diese Situation muss man dann annehmen, aber nach hinten raus haben wir einfach zu sehr nachgelassen.“

Martin Heck: „Wir sind denkbar schlecht gestartet. Das 2:0 war zu diesem Zeitpunkt auch verdient. Ich hatte aber immer das Gefühl, da geht noch was. Meine Jungs haben nie aufgehört an sich zu glauben und haben immer weiter gemacht. Wir sind sehr glücklich über den Sieg.“

 

Statistik:

Rot Weiss Ahlen:

Kampe – Heermann, Klauke, Wolff, Dahlhoff – Meschede – Yilmaz, Backszat, Ivancicevic (59. Bechtold), Yildirim (70. Richter) – Bolat (55. Marzullo)

1. FC Köln U21:

Müller – Mabanza (46. Scepanik), Hübers, Tuncer, Clemens – Laux, Hoffmann (76. Bors) – Budimbu, Capkin (62. Kühlwetter), Cueto – Exslager

Tore:

1:0 Backszat (25.), 2:0 Yilmaz (31.), 2:1 Laux (38., Foulelfmeter), 2:2 Kühlwetter (81.), 2:3 Bors (87.)

Gelbe Karten:

Wolff, Kampe, Yildirim, Backszat / Exslager, Laux, Clemens, Kühlwetter

Zuschauer:

1.454

Schiedsrichter:

Alexander Ernst

DSC_6309

RWA auf Facebook
RWA auf Instagram
RWA-TV