Der Star der Mittagsfütterung

Schlechte Vorzeichen, doch ein wunderbares Ende. Starker Wind verzögerte am Samstag erst noch die Aufbauarbeiten am Wersestadion, doch als die Besucher kamen, schlich sich der Wind durch die Hintertür raus. Somit hatte Rot Weiss auch in diesem Jahr Glück mit dem Wetter und auch die Stimmung unter den über 200 Besuchern hätte besser kaum sein können. Fußball gespielt wurde auch noch: Im Wersestadion machte das Frauenteam den Anfang und besiegte Fortuna Walstedde mit 2:1 (Tore durch Cindy Przystuppa und Lea Inderlied). Danach stand für unsere erste Mannschaft der letzte Test vor dem Ligastart am kommenden Sonntag an. Gegen den SV Uedesheim gewann unsere Elf schließlich 3:1. Damir Ivancicevic machte schon nach einer Minute den Anfang und nutzte die Vorarbeit von Aygün Yildirim zum schnellen 1:0. Hakan Gültekin ließ in der 48. Minute das 2:0 folgen. Der Anschlusstreffer für die Gäste, die sich beim anschließenden Showprogramm noch unter die Besucher mischten, fiel nach 63 Minuten, doch nur Augenblicke später stellte Lennard Warweg den alten Abstand wieder her und verwandelte einen direkten Freistoß zum 3:1-Endstand. Beim anschließenden Bühnenprogramm…

… heizte zunächst Rapper SlySer die Stimmung an. Danach durfte der gesamte Kader, einzig Lennard Warweg war als Trauzeuge in Eile und entschuldigt, sich den Fragen von Moderator Holger Winkelmann stellen, der zur neuen Saison mit Dennis Schnitzmeier auch einen neuen Stadionsprecher-Kollegen an seiner Seite hat. Die Zielsetzung der Mannschaft wurde in den Gesprächen schnell deutlich: Vom Aufstiegskampf wird nicht gesprochen, sondern im Vordergrund steht schöner Fußball in der Wersestadt. Auch Marco Antwerpen wollte keine Platzierung als Ziel ausgeben, doch wie der Trainer stellte auch Kapitän Felix Backszat fest: „Das wir auf alle Fälle eine tolle und konkurrenzfähige Mannschaft haben“. Daniel Schaffer bekam von seinen Teamkollegen und den Fans noch ein nachträgliches Geburtstagsständchen und auch bei der Frage für Julius Richter war Schaffer beteiligt. „Mir ist zu Ohren gekommen“, fing Holger Winkelmann an „dass der Kollege Schaffer intern ein Bild verbreitet hat, auf dem ein Faultier in einem Zoo zu sehen ist und auf der Infotafel steht als Name für das Faultier Julius. Gibt es da eine Gemeinsamkeit?“

„Selbstverständlich nicht,“ hatte Juri das schmunzeln der Mitspieler auf seiner Seite. „Auf der Tafel stand aber außerdem noch, dass Julius der Start der Mittagsfütterung ist und das Bad in der Menge genießt und damit kann ich mich natürlich voll und ganz identifizieren.“ Auch nach der unterhaltsamen Talkrunde, bei der jeder Spieler als Geschenk eine Tasche vom Fanclub Fans-on-Tour erhielt, standen noch weitere Programmpunkte an. Die Cheerleader zeigten ihr Können ebenso wie Musiker Toni Tuklan, der mit seinen Stimmungs-Songs für gute Unterhaltung sorgte. Außerdem wurde noch Marcel Blomann von Dirk Neuhaus als Ehrenamtler des Jahres ausgezeichnet. Als Abschluss der Saisoneröffnung nutzten viele Fans dann noch die Möglichkeit, sich auf dem Mannschaftsfoto verewigen zu lassen und mit der gesamten Mannschaft für ein Foto zu posieren. Rot Weiss Ahlen hat die neue Saison mehr als erfolgreich eingeleitet, jetzt muss in den kommenden 34 Spielen nur noch die Mannschaft nachziehen. Glückauf!

Daten zum Testspiel gegen Uedesheim:

Rot Weiss Ahlen:
Stauder (46. Hinkerohe) – Greshake (61. Lehmann), Heermann (58. Lindner), Rudzinski, Achenbach (46. Stroemer) – Stratacis (46. Gültekin), Meschede (76. Vasiliou) – Richter (46. Warweg), Ivancicevic (61. Weber), Schaffer (65. Gemec) – Yildirim (46. Backszat)

Tore:
1:0 Ivancicevic (1.)
2:0 Gültekin (48.)
2:1 (63.)
3:1 Warweg (64.)