U17-Meisterschaft & Pokalfinale der Frauen

Aufgrund des Saisonabbruchs mussten unsere U17-Juniorinnen lange darauf warten, doch nun konnte die Mannschaft gemeinsam einen tollen Erfolg feiern, der die logische Folge der starken Auftritte in der Liga ist. Unser ältestes Nachwuchsteam in der Mädchenabteilung durfte den Aufstieg in die Bezirksliga und die Kreismeisterschaft feiern. Dass der Erfolg mehr als verdient ist, belegen die Zahlen bis zum Saisonabbruch: Unsere U17 blieb in 13 Saisonspielen unbesiegt und konnte zwölf Partien gewinnen, während es nur ein Remis gab. Mit 53:18 Toren besaß RWA auch die beste Tordifferenz und setzte sich in der Liga unter anderem gegen die U17-Mannschaften des SC Verl und des SC Wiedenbrück durch. Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team!

Der ganz große Erfolg blieb am Samstag für unsere Frauenmannschaft aus. Im Endspiel um den Kreispokal gab es eine knappe 1:2-Niederlage gegen Landesligist Germania Stirpe. Als klassentieferes Team war Rot Weiss Ahlen somit in der Rolle des Underdogs, doch dafür war das Finale letztendlich spannender als es viele zuvor erwartet hätten. Für RWA traf Eda Özüdogcu in der Schlussphase. Erst wenige Tage zuvor wurde das Halbfinale mit 2:1 gegen SuS BW Sünninghausen gewonnen. Nachdem Joeline Ruppelt uns in Führung gebracht hatte, gelang Lea Inderlied in der Nachspielzeit der viel umjubelte Siegtreffer. Lange sollten sich unsere Spielerinnen nach dem verlorenen Finale nicht ärgern, schließlich war das Erreichen des Pokalendspiels ein tolles Signal für unsere Abteilung. Die diesjährige Finalteilnahme war immerhin eine Premiere für unser Frauenteam und es soll nicht die letzte Finalteilnahme für die Mannschaft von Trainer Marco Beyer gewesen sein.

Unsere Abteilung für Frauen- und Mädchenfußball ist auf einer neuen Homepage erreichbar: frauenfussballahlen.de