Danke, Klaus!

Ohne Zweifel… Das Talent des Torhüters liegt bei Familie Kühn einfach in den Genen. Sohnemann Philipp, ausgebildet in unserer RWA-Jugend, beendete jüngst die Saison mit dem VfL Osnabrück in der 2. Liga als notenbester Akteur seines Teams und auch Papa Klaus trieb speziell in den 80er Jahren so manchen gegnerischen Stürmer zur Verzweiflung. Nun hat Klaus Kühn mit 62 Jahren seine Fußballschuhe zurück in den Schrank geräumt. Bis zuletzt war er als Torwarttrainer für die Keeper unserer ersten Mannschaft verantwortlich. Seit 2012 kümmerte sich Klaus bei Rot Weiss Ahlen um die Ausbildung der Torhüter, sowohl im Junioren- als auch im Seniorenbereich. „Jetzt bleibt auch endlich mal Zeit für andere Dinge, für die in den vergangenen Jahren oft die Zeit gefehlt hat“, genießt Klaus erst einmal seinen Torwarttrainer-Ruhestand und wird, sobald dies wieder möglich ist, bei den Heimspielen in Zukunft natürlich als Fan mitfiebern. Sein Nachfolger wurde bereits in der zurückliegenden Saison von ihm höchstpersönlich ausgebildet. Somit übernimmt Rene Grabowski fortan diese Position und wir danken Klaus Kühn für acht Jahre mit ganz viel Einsatz und Leidenschaft. #nurgemeinsam