Christian Britscho verlässt Ahlen am Saisonende

Christian Britscho wird nach dieser Saison als Cheftrainer von Rot Weiss Ahlen aufhören. Der 50-Jährige war seit Oktober 2018 für unser Oberligateam verantwortlich. Seither holte die Mannschaft unter der Leitung von Britscho stolze 70 Punkte. Auch die aktuell laufende Saison ist bisher von vielen Erfolgen geprägt. „Christian hat seit 2018 herausragende Arbeit bei uns geleistet. Es ist spürbar, wie er den Verein nicht nur als Fußballtrainer, sondern auch menschlich geprägt hat. Er hat unheimlich großen Anteil an der positiven Entwicklung unserer Mannschaft. Es fällt uns allen schwer, ihn ziehen zu lassen. Dennoch wünschen wir ihm für seine Zukunft nur das Beste und einen hoffentlich erfolgreichen Abschluss Ende Mai“, betont unser Vorsitzender Dirk Neuhaus.

Christian Britscho sagt selbst: „Ich hatte bis hierhin eine wahnsinnig intensive und durchgängig wunderschöne Zeit bei Rot Weiss Ahlen. Diese Entscheidung ist mir wirklich nicht leicht gefallen, denn der Verein und ganz besonders die Menschen im Klub und im Umfeld sind mir sehr ans Herz gewachsen. Letztendlich war es eine reine Entscheidung der Vernunft, dass ich diesen enormen Aufwand nicht mehr auf lange Sicht bewältigen kann. Es gibt keinen anderen Grund für diese Entscheidung, sondern es ist einzig der Zeitfaktor, denn neben meinem Beruf und der täglichen Fahrt von Bochum nach Ahlen blieb seit 2018 nur sehr wenig Zeit für die Familie und andere Dinge. Daher habe ich mich dazu entschieden, dass ich aufhören sollte, wenn es am schönsten ist und bis dahin wollen wir gemeinsam noch das Maximale mit der Mannschaft erreichen.“ Zusammen mit Christian Britscho wird auch Co-Trainer Timo Janczak seinen Vertrag nicht verlängern und uns nach der Saison verlassen.