Das unerwartete Spitzenspiel

125 Tage nach dem ersten Duell stehen sich Rot Weiss Ahlen und der FC Eintracht Rheine an diesem Samstag (Anstoß 14:00 Uhr) zum zweiten Mal gegenüber. Es ist das letzte Spiel des Jahres 2019, der Startschuss in die Rückrunde und zugleich das Topspiel des 18. Spieltages. Es ist ein durchaus überraschendes Topspiel. Zum gleichen Zeitpunkt der Vorsaison standen beide Klubs mit deutlich weniger Punkten im Ligamittelfeld. Im August gewann unser Team den Saisonauftakt gegen Rheine mit 2:0 (2x Pascal Schmidt). In der Folge konnte sich unser Team recht schnell weit oben in der Tabelle festsetzen, während der FCE Anfang Oktober noch auf dem drittletzten Rang stand. Seither haben sich die Rheinenser jedoch in einen wahren Rausch gespielt, wodurch keines der beiden Teams im Vorfeld eine Favoritenrolle besitzt. Die Erfolgsserien beider Mannschaften versprechen ein höchst interessantes Spiel, welches allerdings auf einem Platz ausgetragen wird, der gepflegtes Kurzpassspiel kaum ermöglichen wird.

Unsere Elf hatte in der Vorwoche durch die Spielabsage in Münster frei. Während Ahlen daheim trainierte, gewann Rheine eindrucksvoll mit 6:0 gegen den TuS Erndtebrück. Es war der fünfte Heimsieg in Folge für den mittlerweile Tabellenvierten, der nur eines der vergangenen neun Ligaspiele verlor. In dieser Form zählt der FCE zu einer Spitzenmannschaft der Liga und entsprechend groß ist die Herausforderung für unsere Mannschaft und Cheftrainer Christian Britscho, der am Samstag seinen 50. Geburtstag feiert. Zu diesem Anlass möchte der Coach natürlich drei weitere Punkte mit seinen Jungs erobern, notfalls auch mit purem Kampf und hohen Bällen, falls der Platz nichts anderes zulässt. Noch einmal gilt es für unsere Spieler alles zu investieren, denn mit einem Erfolg bliebe man im Spitzentrio der Liga und könnte den direkten Verfolger Eintracht Rheine auf neun Punkte distanzieren.

Es wird eine gewaltig hohe Hürde, doch in dieser Saison hat unser RWA schon so manchen schweren Brocken in eindrucksvoller Manier aus dem Weg geräumt. Daher wird man auch selbstbewusst nach Rheine fahren, um 2019 mit einem Auswärtssieg zu beenden und dem Trainer ein perfektes Geschenk zum Geburtstag zu liefern. Nicht mithelfen können dabei Giuliano Nieddu (Schambeinreizung) und Akil Cömcü (Sprunggelenksprobleme). Die zuletzt noch angeschlagenen Spieler konnten unter der Woche wieder mit der Mannschaft trainieren, so dass Britscho einige Möglichkeiten mehr zur Verfügung hat. Wer uns am Samstag begleiten möchte: BA.rena, Bentlager Weg 40, 48431 Rheine. #nurgemeinsam