„Werden nicht nachlassen“ – RWA am Sonntag in Herne

Unsere Mannschaft sorgte zuletzt für viel Freude bei den eigenen Fans. Der tolle Lauf der letzten Wochen soll auch an diesem Wochenende fortgesetzt werden, wenn wir am Sonntag beim SC Westfalia Herne antreten (Anstoß 15:15 Uhr). Im September musste unser Team zuletzt eine Niederlage einstecken. Seither gab es acht Pflichtspiele mit einem Remis und sieben Siegen. Rein vom Tabellenbild lässt sich die Ahlener Favoritenrolle vor der Partie in Herne nicht absprechen. Als Tabellendritter liegt RWA aktuell neun Punkte vor dem Ligavierten aus Rhynern. Nachlässigkeiten gilt es in den verbleibenden Spielen bis Jahresende unbedingt zu vermeiden, doch es bleibt dabei, dass unsere Ausgangslage nicht mehr als eine angenehme Momentaufnahme ist. Unsere Spieler werden weiterhin hart arbeiten müssen, um in der Erfolgsspur bleiben zu können. Dennoch ist die Zielsetzung auch für diesen Spieltag klar: In Herne sollen die nächsten drei Zähler auf das Ahlener Konto fließen.

„Wir gehen mit viel Vorfreude an die Aufgabe heran. Dabei sind die Spieler motiviert und fokussiert wie immer. Wir werden nicht nachlassen und wollen den positiven Trend auch in Herne bestätigen“, so Trainer Christian Britscho vor der Partie am 15. Spieltag. Die Gastgeber holten zuletzt trotz 2:0-Führung nur ein 2:2 beim abstiegsbedrohten TuS Erndtebrück. Daher ist die Westfalia auf Wiedergutmachung aus und wird gegen unsere Elf eine Reaktion zeigen wollen. Drei der letzten fünf Spiele konnte Herne gewinnen und auch der momentan elfte Tabellenplatz hat keinerlei Aussagekraft, da es nur zwei Punkte Rückstand auf den vierten Rang sind. Die Personallage bleibt bei unserer Mannschaft größtenteils unverändert. Es droht ein möglicher Ausfall von Giuliano Nieddu (Leistenprobleme). Sein Einsatz entscheidet sich kurzfristig. Dafür könnte Sebastian Stroemer rund sieben Wochen nach seinem Innen- und Außenbandriss im Sprunggelenk in den Kader zurückkehren. Alle Fans von Rot Weiss Ahlen werden ausdrücklich gebeten, den Gästeeingang an der Forellstraße zu nutzen. #nurgemeinsam