Zengin als Türöffner zum Halbfinale

Rot Weiss Ahlen hat das Halbfinale im Kreispokal erreicht. Die Begegnung gegen den A-Ligisten ASK Ahlen wurde am Donnerstagabend im Wersestadion mit 3:0 gewonnen. Die Gäste hielten stark dagegen und standen defensiv lange sicher, so dass es 39 Minuten brauchte, ehe Roman Zengin eine Hereingabe per Kopf zum 1:0 vollendete. Nur zwei Minuten später war es wieder Zengin, diesmal per Direktabnahme: Das 2:0 in Minute 41. Nach der Pause kontrollierte RWA das Spielgeschehen, als Adrian Cieslak noch erfolgreich war und den 3:0-Endstand besorgte (59.). #nurgemeinsam

Rot Weiss Ahlen: Grabowski – Schurig, Frede, Höveler (46. Schmitz), Berger – Nieddu, Cieslak, Mai – Güney (46. Cömcü), Steinfeldt (46. Onucka), Zengin (46. Schmidt)

Tore: 1:0 Zengin (39.), 2:0 Zengin (41.), 3:0 Cieslak (59.)

Schiedsrichter: Simon Maack